Bayerischer
Jura
Bayerischer
Wald
Oberpfalzer
Wald
Bay. Golf- & Thermenland
Euregio Egrensis
Landkreise
Donau-Regen
Chambtal
Zellertaler-
Skulpturen
Regental
Lamer Winkel-
Arber
Nationalpark
Donau-Wald
Adalbert-Stifter
Dreiländer


 

Dem Drachen auf der Spur
Kurzübersicht & Bigpoints
Basics zum Chambtal-Radweg
1. Streckenabschnitt
 2. Streckenabschnitt
 3. Streckenabschnitt
Bezugsquellen für Infomaterial & Anreise
 

Spannende Informationen und eine virtuelle Navigation
» Klicken Sie hier «

++DER RADLER-HOT-SPOT NATURPARK OBERER BAYERISCHER WALD++
Der <Naturpark Oberer Bayerischer Wald> zeigt Herz für radelnde Kinder. Als erster Radweg Ostbayerns wurde der Chambtal – Radweg gemäß EUROBIKE-SYSTEMSTANDARD® zertifiziert und für die hervorragende Kindereignung mit dem begehrten „Bärchenlogo-Gütesiegel“ ausgezeichnet. Neben dem „superleichten“ Streckenprofil sorgen Abenteuerspielplätze, Ruhepavillons und der plätschernde Chamb am Wegesrand bei den Dreikäsehochs für abwechslungsreiche Kurzweil. Keine Frage: der <Naturpark Oberer Bayerischer Wald> entwickelt sich immer mehr zum Top Spot für Genuss- u. Familienradler – aber auch für ambitionierte Rennradler und Mountainbiker. Neu: der wunderschön angelegte Promenadenplatz mit Freizeitarena und Informationspavillon am Drachensee beim „Seuchauer Ufer“. Eine besteigbare Brückenskulptur steht als Symbol für das Aufeinanderzugehen diesseits und jenseits der Landesgrenze. Mit Blick auf den lang gestreckten Höhenzug des Hohen Bogen (1 079 m) lädt das beruhigte Grünufer geradewegs zum Rasten und Innehalten ein. Der Hochwasserspeicher fasst 4 Mill. Kubikmeter Wasservolumen und weist eine Dauerstaufläche von 88 ha auf. Wer „fremdgehen“ bzw. „fremdfahren“ möchte, wandert / radelt auf dem flachen, aufgekiesten Drachenseerundweg und genießt aussichtsreiche Beobachtungspunkte (Infopulte informieren über die jeweiligen Lebensräume). Höhepunkt ist die Seeüberquerung über eine schwimmende Brücke. Naturschutz hat Vorrang, weshalb der Drachensee nach einem 4 Zonenkonzept in eine Betriebs- und Sicherheitszone, eine Freizeit- und Erholungszone (Westufer mit Liegewiesen), eine Naturerlebnis- und Umweltbildungszone sowie Ökologische Regenerationszone (Osthälfte) aufgeteilt wurde. So fungiert der See nicht nur als Wasserrückhaltebecken für den Hochwasserschutz, sondern bietet dem Menschen als natürlichen Entfaltungsraum ein Erlebnis von besonderer Güte. Das Erholungs- und Rückzugsgebiet samt blühender Biotope spricht eindrucksvoll die Sinne an. Da fällt es nicht schwer, vom Alltag abzuschalten, gedankenversunken seinen melancholischen Gefühlen freien Lauf zu lassen und meditative Augenblicke in intakter Flora und Fauna aufzusaugen.
 

MEDIABOX


Schwierigkeitsgrad: 1,5

CHAM – ARNSCHWANG – FURTH I. WALD – ESCHLKAM - GRENZÜBERGANG NEUAIGN/ VSERUBY (NEUMARK)

Streckenlänge 37.1 km (davon 12 km inlinergeeignet, KM 2.9 bis KM 14.9, Ausnahme kurze Straßenabschnitte / Kreuzungsbereiche)
     

Gesamtschwierigkeitsgrad
Hinweg:
Cham - Landesgrenze Neuaign / Vseruby 37.1 km / 181 hm, Höhenmeterquotient (HQ) 4.9

GSG 1.5

Rückweg: Landesgrenze Neuaign / Vseruby – Cham 37.1 km / 101 hm, Höhenmeterquotient (HQ) 2.7

GSG 1.0
     

Intervallspezifizierte Schwierigkeitsgrade
Hinweg: Cham – Furth im Wald, 21.7 km / 66 hm /  (HQ) 3.0

ISG 1.0
Furth im Wald – Landesgrenze Neuaign / Vseruby, 15.4 km / 115 hm,(HQ) 7.5 ISG 2.0
Rückweg: Landesgrenze Neuaign / Vseruby - Furth im Wald, 15.4 km / 81 hm,(HQ) 5.3 ISG 1.5
Furth im Wald - Cham 21.7 km / 20 hm /  (HQ) 0.9 ISG 1.0

Anbindungsspange Eschlkam - Neukirchen b. Hl. Blut (8.4 km /174 hm, HQ 21, SG 3.0)
Anbindungsspange Neukirchen b. Hl. Blut - Eschlkam (8.4 km /107 hm, HQ 12.7, SG 2.5)
Rennradstreckentauglich: Der Chambtal-Radweg ist auf der gesamte Wegstrecke Rennraudtauglich!
11 Rastplätze, davon 5 mit Wetterschutz
Der Chambtal – Radweg läuft identisch mit dem Fernradweg Regensburg – Prag. Ab Furth im Wald gesellt sich die Rundtour 2014 bis zum Grenzübergang Neuaign/ Vseruby hinzu.

Eignungsklassifizierung „Mensch“

Das „sehr leichte“ Streckenprofil des Chambtal-Radwegs eignet sich im ersten 21.7 km langen Streckenabschnitt von Cham nach Furth im Wald uneingeschränkt für Einsteiger / Genussradler / Freizeitsportler / Familien / Radler mit „Bürokondition“ und Kleinstkinder. Der 15.4 km lange Schlussabschnitt von Furth im Wald zum  Grenzübergang Neuaign/ Vseruby enthält einige kurze, sanfte Steigungen (niedriger einstelliger Prozentbereich) – Kinder ab ca. 9 Jahre mit etwas Fahrpraxis dürften bei gemächlichem Tempo nicht überfordert sein.

Eignungsklassifizierung "Material"

Streckenprofil wie Fahrbahnoberfläche ist für nahezu alle Radgattungen wie Trekking- Cross- Fitness- Liegerad- Falt- Tandem- und Tourenräder mit beladenen Packtaschen sowie Radanhängern geeignet.
In weiten Abschnitten ist der Chambtal – Radweg von Inlinern wegen seiner exzellenten Asphaltoberfläche und Steigungsfreiheit heiß begehrt.
Die Anbindungsvariante Eschlkam – Neukirchen beim Hl. Blut weist auf einem 1.4 km langen Abschnitt eine gesandet-geschotterte Fahrbahnoberfläche auf.

Rollsport- und Inlinetauglicher Streckenabschnitt

Der relativ breite Chambtal – Radweg bietet 12 km auf weitestgehend separater Radwegetrasse (kurzzeitig von Straßenabschnitten unterbrochen) Optimalbedingungen. Flaches Streckenprofil und exzellenter Asphaltbelag bieten beste Vorrausetzungen für Rollsport, Inlinespaß und Speedscating.
Fahrtrichtung Furth im Wald:
Cham / Altenstadt, KM 3.0 bis Arnschwang KM 15
Fahrtrichtung Cham:
Arnschwang KM 7 bis Cham / Altenstadt KM 19

Schwierigkeitsgrad-Scallierung Genuss-, Tourenradler

(Cham - Landesgrenze Neuaign / Vseruby)

(Landesgrenze Neuaign / Vseruby - Cham)

Benutzerhinweise zu den Roadbooks

Verhaltensregeln


 GPS Daten
 » trk für Touratech (.trk)
 » txt für Fugawi (.txt)
 » Overlay für Amap und TK50 (.ovl)
 » tk für Kompass-/DAV-Karten (.tk)
 » go7towin (.g7t)

 » Übertragungssoftwareoftware go7towin (Freeware)
 » Allgemeine Infos zur Handhabung von GPS

Literaturtipp:

Radwanderführer (10 Fernradwege im Bayerischen Wald):
Radlspaß Bayerischer Wald – Radeln auf dem Grünen Dach Europas;
Galli – Verlag, ISBN: 3-931944-74-3

Regensburg – Pilzen – Prag.
Erhältlich bei den örtlichen Tourismusbüros (Schutzgebühr € 1.00)

 

 Presse

Pressebericht:
Grenzüberschreitender Radwanderführer


Pressebericht:
Radwanderführer Regensburg - Pilzen

 Aktiv Radfahren: Radelspaß im Drachenland

Rastplatz-Gütesiegel

KM 15.6, KM 16.9, KM 18.9

Kurzportrait

Ausgangspunkt des Chambtal –Radwegs ist die 1 000 Jahre alte Kreisstadt Cham. Die Streckenführung nach Furth im Wald  verläuft nahezu steigungs-, u. verkehrsfrei – meist auf separater, asphaltierter Radwegetrasse durch die „Further Senke“, einer besonders geschichtsträchtigen Region. Der Streckenverlauf orientiert sich am Verlauf einer uralten Handelsstraße, auf der bereits vor tausend Jahren Feuersteine aus dem Raum Kelheim/Abensberg nach Böhmen (CZ) transportiert wurden.
Die 2007 er öffnete Verlängerung nutzt bis Eschlkam kaum befahrene Nebenstraßen. Auf dem darauf folgenden 5 km langen Schlussabschnitt bis zur Landesgrenze wurde eine verkehrsgetrennte Radwegetrasse gebaut.
Man radelt in ländlicher Gegend mit geringer Besiedlungs-, und Verkehrsdichte in gesunder Mittelgebirgsluft entlang des imposanten Hohen Bogen Höhenzugs. Je näher die Grenzregion heranrückt, desto ursprünglicher wirkt die herbe Landschaft. Die Routenführung im Hohenbogenwinkel tangiert attraktive Aussichtspunkte, wo sich die höchsten Berggipfel des Bayerischen- wie Böhmischen Waldes dem Betrachter zeigen. Großer Osser (1 293 m),  Kleiner Osser (1 266 m), Großer Arber (1 452 m), Kaitersberg (1 132 m) Haidstein (942 m), Hoher Bogen Höhenzug (1 079 m). In entgegen gesetzter Himmelsrichtung liegen dagegen der 934 m hohe Gibacht bzw. auf tschechischer Seite der 1 042 m hohe Cervov im Böhmischen Wald.

 Zeitmanagement

Genuss- und Freizeitradler, für die der Erholungs- und Erlebniseffekt im Zentrum ihrer Freizeitaktivität steht, kalkulieren je nach persönlichen Präferenzen eine Tagesfahrt. Ob man zur Landesgrenze radelt oder die 8 km lange Anbindungsspange nach Neukirchen b. Hl. Blut (sehr empfehlenswert) einbaut, ändert am erforderlichen Zeitbedarf  nichts Wesentlichliches. Das „Erfolgsgeheimnis“ einer effizienten Genusstour liegt in der ausgewogenen Balance von gemütlicher Fahrtgeschwindigkeit, leistungsoptimierten Tagesetappendistanz einerseits und ausreichender Entspannungsphasen sowie Zeit für Kultur und Natur andererseits. Grundsätzlich verhält es sich so, dass bei steigender Pulsfrequenz äquivalent die Aufnahmefähigkeit bzw. Wahrnehmungsintensität für die Umwelt sinkt. Das Idealtempo richtet sich also nach der richtigen Mischung aus zügigem Fortkommen einerseits und ausreichender Langsamkeit anderseits, um Details wahrnehmen und verarbeiten zu können. Regelmäßige Verschnauf- Rast- Regenerations- und Einkehrpausen sind also bedeutsamer Bestandteil einer „Genussradtour“ – enorm wichtig auch für Kinder, wo der Spaßfaktor ausschlaggebend ist.
Badespaß, Besichtigungen von Sehenswürdigkeiten, Stadtvisiten, Museumsbesuche, Abstecher von der Hauptroute verlängern die Tour dementsprechend. Alternativ kann die „Oberpfalzbahn“ zwischen den Städten Cham und Furth im Wald als öffentlicher Verkehrsträger Transportdienste übernehmen was den Aktionsradius erhöht. Dazu besteht zwischen der Stadt Furth und westböhmischen Kreisstadt Domazlice (Taus) eine grenzüberschreitende Bahnverbindung.
Trotz nötiger Zeitplanung - zuliebe des geregelten Tourablaufes - sollte der Grundsatz beherzigt werden, sich nicht im Sinne einer möglichen „überfrachteten“ Reiseplanung selbst zum Sklaven zu machen. Ausreichende Zeitpuffer schaffen  Spielräume – auch für „Unvorhergesehenes“ wie z.B. klimatische Bedingungen (Schlechtwetter, Gegenwind), was den Genuss steigert und die Nerven schont. Das Motto: „Der Weg ist das Ziel“ sollte oberste Maxime sein!

Sicherheitstipps

Im Falle von Hochwasser empfiehlt sich eine vorherige Info bei örtlichen Behörden. Der Hochwasser-Nachrichtendienst Bayern bietet für 40 bayerische Flüsse (5000 Flusskilometer) tagesaktuelle Pegelstände, sowie bereits erreichte Meldestufen unter www.hnd.bayern.de.
Das bayerische Landesamt für Wasserwirtschaft informiert über mögliche, bayerische Überschwemmungsgebiete – wodurch insbesondere "Flüsseradler" mit tagesaktuellen Daten eine wichtige Planungshilfe erhalten.
Mehr Infos unter www.bayern.de/lfw/iug
Wer die Radtour für die Frühjahrsmonate plant, sollte sich bei den örtlichen Tourismusbehörden vorher über die aktuelle Wetterlage und Radwege-Befahrbarkeit informieren.

 

Bigpoints

  • Wechselspiel Regental- und Chambtalauen
  • MittelgebirgslandschaftpanoramenNaturschutzgebiete
  • 12 km Rollsport- und Inlinegeeignet
  • Durchgängige Wegweisung in beiden Fahrtrichtungen
  • Gesamtstrecke familiengeeignet
  • Mittelalterliche Städte Cham und Furth im Wald
  • Bade-, Erfrischungsmöglichkeiten an Naturbadeseen, Frei-, und Hallenbäder
  • Festspielhochburg Landkreis Cham
  • 90 % verkehrsfreie Radwegetrasse (Cham –Furth im Wald) + 5.6 km Eschlkam - Landesgrenze  Neuaign/ Vseruby
  • 11 Rast-, Picknickplätze – davon 5 mit Wetterschutzpavillons (überdacht), meist mit Informationsschautafeln
  • Gute radtouristische Infrastruktur bei moderatem Preisgefüge
  • Kinderspielplätze
  • Radpavillon Cham-Stadellohe: Informationsschautafeln, kostenlose Radboxen, Wetterschutz, Etappenziele – Entfernungsangaben
  • Kulturhistorisches am Wegesrand
  • Oberpfalzbahn Cham – Furth sowie grenzüberschreitend Furth - Domazlice (Taus) + Bahn & Bike, z.T. kostenlose Fahrradmitnahme in Ostbayern
  • Fernradwegeanbindung: internationale Radwegeachse: historische Reichsstadt Regensburg - Goldene Stadt Prag
  • Landschaftlich hochkarätige Anbindungsspange nach Neukirchen b. Hl. Blut
  • Highlight: Bergbahnfahrt bzw. MTB - Uphill Hoher Bogen (1 050 m)

 






Dieses Projekt wird von der
Europäischen Union kofinanziert.


Bayerischer Jura
Bayerischer Wald
Oberpfälzer Wald
Bayerisches
Golf- & Thermenland
Regensburg
Fichtelgebirge
Steigerwald
Gunzenhausen (Fränkisches Seenland)
Ferienregion
Waginger See