Bayerischer
Jura
Bayerischer
Wald
Oberpfalzer
Wald
Bay. Golf- & Thermenland
Euregio Egrensis
Landkreise
Donau-Regen
Chambtal
Zellertaler-
Skulpturen
Regental
Lamer Winkel-
Arber
Nationalpark
Donau-Wald
Adalbert-Stifter
Dreiländer
 


Spannende Informationen und eine virtuelle Navigation
» Klicken Sie hier «

STECKBRIEF


Streckenlänge 30 km
Höhenmeter 159 hm
- große Schleife um den Waginger- und Tachinger See
Empfohlene Fahrtrichtung:
im Uhrzeigersinn
Abkürzungsvariante „untere Acht“: kleine Schleife, um den Waginger See 20.5 km

Gesamtschwierigkeitsgrad 2.0 (Höhenmeterquotient 5.3)

Intervallschwierigkeitsgrad ISG 1.0 (KM 24.5 – KM 29.6)

Streckencharakter:
21.1 km asphaltiert – 9.0 km unasphaltiert (30 %)
Rennradler:
unasphaltierte Abschnitte können auf Nebenstraßen umfahren werden
Höchstgelegener Punkt:
Rastplatz Lampoding, 496 m.ü.NN.
Besonderheiten: 5 Strandbäder entlang der Rundstrecke

Eignungsklassifizierung „Mensch“

Der familiengeeignete See-Rundweg führt bis auf wenige Kreuzungsbereiche verkehrsfrei durch herrliche Natur- und Kulturlandschaft. Die vorzüglich ausgebauten Wirtschaftswege bzw. ausgewiesenen Radwege weisen überwiegend einen flachen - bisweilen leicht welligen Streckencharakter auf. Die wenigen Minianstiege betragen meist nur ca. 10 hm (Ausnahme bei Lampoding). Das Streckenprofil ist ideal für Genuss- und Freizeitradler sowie Familien mit Kindern ab ca. 9 Jahren (trainingsabhängig). Der Abschnitt Waging – Petting ist sogar kleinkind- und trailergeeignet (ab 3 Jahre). Im Prinzip kann die leicht zu fahrende Route mit nahezu allen Radgattungen wie MTB, Trekking-, Cross-, Fitness-, und Tourenräder befahren werden. Rennradler und „Zugpferde“ mit Kinderanhänger / Trailer weichen am Ostufer auf asphaltierte, kaum befahrene Nebenstraßen aus.

Kurzportrait

Ausgangspunkt des See-Radwegs ist das schmucke Waging am See im Chiemgau in Südostbayern. Die bäuerlich strukturierte Landschaft, welche historisch durch den eiszeitlichen Salzachgletscher geprägt und geformt wurde ist geradezu prädestiniert für entspannende Radtouren. Eingebettet in die von See, Landwirtschaft und Wäldern geprägte Hügellandschaft des Voralpenlandes bieten sich optimale Voraussetzungen für genussvolles Pedallieren. Repräsentativ dafür steht vor allem der beliebte See-Radweg. Die abwechslungsreiche Streckenführung verläuft in der wasserreichen Voralpenregion, was dem Betrachter wunderschöne Seeblicke bzw. imposante Alpenpanoramen beschert. Geringe Besiedlungs- und Verkehrsdichte ohne Industrieansiedlung garantiert erholsame Ruhe in gesunder Voralpenluft. Nicht umsonst ist Waging am See als staatlicher Luftkurort prämiert. Radfahrer profitieren in erster Linie von der prachtvollen Natur, dem sanft geschwungenen Landschaftsrelief und der herzlichen Gastlichfreundlichkeit. Sanfte Steigungen / Gefälle im unteren einstelligen Prozentbereich versprechen auch konditionell weniger gesegneten Gelegenheits- und Freizeitradlern, Familien und Senioren allemal viel Fahrspaß. Wer den Chiemsee-Ufer-Radweg (64 km) bereits kennt, wird eine gewisse Seelenverwandtschaft zum See-Radweg feststellen. Nur mit dem Unterschied, dass es rund um den Waginger- u. Tachingersee ruhiger, beschaulicher, ursprünglicher und einen Ticken gemütlicher zugeht.

 Zeitmanagement

Als reine Fahrzeit sind in Genießergeschwindigkeit (15 km/h) ca. 2 Std. anzusetzen. Inklusive Pausenzeiten verspricht eine Halbtagestour gemütlichen Fahrspaß, Erholungseffekt und freien Aktionsspielraum, bei der man im Ziel nicht völlig verausgabt ankommt. Soll Badespass / Wassersport in diversen Strandbädern nicht zu kurz kommen, ergibt die Seenroute eine erlebnisreiche Tagestour. Lohnenswerte Abstecher die von der Originalroute wegführen, bereichern die Seen-Rundtour ungemein. Umgekehrt gibt es eine Abkürzungsvariante (kleine Schleife) über die Landzunge ,,Auer Zipf“ nach Tettenhausen (5.5 km). Die Route via Lampoding - Petting (15 km) beansprucht etwa 1/3 weniger Zeitaufwand, als das „Original“.

 Lage

Die Ferienregion Waginger See liegt im Chiemgau, Landkreis Traunstein. Von Waging liegt der Chiemsee ca. 20 km östlich - das Berchtesgadener Land bzw. die Festspielstadt Salzburg 25 km westlich entfernt.

 Anreise Waging am See

Anreise mit der Bahn: Ab dem Chiemgauer Ferienzielbahnhof Traunstein haben Sie mit den Nahverkehrszügen und den RVO Linienbussen direkten Anschluss nach Waging am See. Anreise mit dem Auto: Über die A8 München Salzburg, Ausfahrt Traunstein-Siegsdorf (km 98,5), links Richtung Traunstein bis Abzweigung, links Richtung Waging am See, ca. 10 km bis zum Urlaubsziel. „Blaue Route“ (B 20) Straubing - Burghausen – Eggenfelden, Richtung Freilassing. 2 km vor Tittmoning wird von der B 20 in die Staatsstraße 2005 eingebogen, welche nach 16 km nach Waging führt (Gesamtstrecke 122 km).

 Strandbäder (KM – Angaben ab Startort Waging)

Die Strandbäder verfügen über Biergärten mit Seesicht und sind mit kindergerechten Badezonen ausgestattet. Dazu bestehen Verleihmöglichkeiten für Ruder-, Tret- oder Elektroboote. Auch Surf- und Segelschulen stehen den Wassersportlern zur Verfügung! Strandbad Waging, 1.6 km Strandbad Zum Seeteufel, 3 km Strandbad Taching, 4.5 km Strandbad Tengling, 10.5 Strandbad Tettenhausen, 15 km (Abkürzung via Verbindungsspange 5.5 km)

 Lohnenswerte Abstecher via Bajuwarentour

Entfernungsangaben für einfache Wegstrecke
Von St. Coloman nach Tittmoning 11.4 km Von Lampoding nach Kirchanschöring (Bauernmuseum) 2.8 km Von Petting zur Wallfahrtskirche „Mariä im Ortsteil Mühlberg 1.2 km Von Petting zum Reihengräberfeld Sondershausen 2.6 km Von Petting zum Abtsdorfer See 10.6 km Von Petting nach Laufen 15 km bzw. Oberndorf / Salzburger Land 15.5 km


 Schwierigkeitsgrad-Scallierung Genuss-, Tourenradler
» Details

 Roadbook

(im Uhrzeigersinn)

(gegen Uhrzeigersinn)

 » Benutzerhinweise zu den Roadbooks
 » Verhaltensregeln

 GPS Daten
 » trk für Touratech (.trk)
 » txt für Fugawi (.txt)
 » Overlay für Amap und TK50 (.ovl)
 » tk für Kompass-/DAV-Karten (.tk)
 » go7towin (.g7t)

 » Übertragungssoftwareoftware go7towin (Freeware)
 » Allgemeine Infos zur Handhabung von GPS

 

 BIGPOINTS


  • Sanfte Steigungen / Gefälle im unteren einstelligen Prozentbereich
  • 99 % verkehrsfrei auf Radwegetrassen, Forst- und Wirtschaftswege
  • Schön gelegene Rastplätze
  • Zahlreiche Einkehrmöglichkeiten / Biergärten
  • Reihengräberfeld Sondershausen
  • Bienenlehrpfad (Wolkersdorf)
  • Sehr gute Fernradwegenetz – Anbindung
  • Querverbindung (Tettenhausen) und interessante Abstecher erhöhen Variationsmöglichkeiten
  • Asphaltierte Ausweichstrecken für Rennradler
  • 6.5 km lange Inlinestrecke (Waging – Petting)
  • Hochgebirgspanoramen
  • Bajuwarenmuseum Waging am See
  • Bauernmuseum Kirchanschöring
  • Strandseebäder bzw. zahlreiche Uferzugänge bieten Erfrischungsmöglichkeiten
  • Beide Fahrtrichtungen lückenlos ausgeschildert
  • Waginger Erlebnistage (jährlich im Juli)
  • Großräumiges Landschaftsschutzgebiet Tachinger See
  • Archäologischer Rundweg bei Petting

 



© Biketouristik



 
Mozart-Radweg
Tauern-Radweg
Bajuwaren-Radweg
Seeweg-Radweg
» Kurzübersicht
» Basics
» Dokumentation
» Fazit & Infos
Salzhandels-Radweg
Alz-Salzach-Radweg
Badeseen-Radweg
Chiemsee-
Wagingersee-Radweg
Ferienregion
Waginger See