3-Länder Bike-Arena

Mountainbikern liegt im Schnittpunkt des Tiroler Oberland, dem Vinschgau und Graubünden ein faszinierendes <3 Länder Enduro Trail-Terrain> zu Füßen. Vier Bergbahnen hieven Biker samt Gefährt in wenigen Minuten auf mehr als 2 000 m Höhe.  21 - größtenteils naturbelassene Trails - kredenzen eine fast unerschöpfliche "Spielwiese". 

Bevor der Startschuß zum 25. Jubiläums-Dreiländergiro fiel testeten wir ausgiebig das naturbelassene Trailnetz der 3-Länder Bike-Arena - gelegen zwischen den Bike-Hot-Spots Reschen im Obervinschgau und Nauders am Reschenpass. Der 3- Länder Enduro Trail (Rundtour) zählt im Dreiländereck Österreich-Italien-Schweiz mittlerweile zum absoluten Trailklassiker. Der Schwierigkeitsgrad pendelt meist im S2 Bereich (rot). Die Natur-Trails sind teils flowig, teils ausgesetzt und mitunter wurzelübersäht. Downhill- und Freeride-Freaks finden bocksteile S3- Wurzelpassagen vor, von denen es einige pikante Endorphinhäppchen gibt. S1-Abfahrten sind hingegen eher die Ausnahme.

Armdicke Wurzelteppiche, Gesteinsbrocken und grobe Felsabsätze im Steilgelände schlauchten mental und physisch extrem. Umso erfreulicher, dass Schotterwege die Verbindung zwischen den Bergflanken und Talorten herstellen. Wer also keinen Bock mehr auf technisches Terrain hat oder schlapp macht, kann jederzeit auf smoothem Untergrund easy hinab cruisen. Wer konditionell gut drauf ist kann dank vier Aufstiegshilfen ohne weiteres täglich mehrere tausend Trail-Tiefenmeter rocken.

Guide Christian - ein sympathischer Vinschgauer Urtyp - zeigte uns mehrere "Erste-Sahne-Trails" - wobei so manche Chickenway-Alternative nicht ungenutzt blieb. Local Christian lotste uns vorbei an Bunkeranlagen aus dem 2. Weltkrieg, die Verteidigungsanlage Plamort, beeindruckende Panzersperren, den Schwarzen See und Grünen See bis hin zu traumhaften View-Points wie z.B. der grandiose Aussichtsfelsen nahe der Plamortböden. Der Blick auf den smaragdgrünen Reschensse und das 3 900 m hohe Ortlermassiv ist in der Tat ein unvergessliches Highlight. Dazu wurden wir über die spannende MTB-Entwicklungsgeschichte der 3Länder-Region infomiert, welche keineswegs ein reibungsloser touristischer Selbstläufer war. Der Natur zuliebe gibt es in der 3-Länder Bike-Arena keine künstlich geshapten Trailrinnen. Und noch etwas wichtiges: das Trail-Share-Prinzip gewährt Bikern & Wanderern zur eigenen Sicherheit ein getrenntes Wegenetz.

Selbstverständlich kamen Jause-Pausen nicht zu kurz: auf urigen Hütten wie die Reschner Alm (Vinschgau) und Stier-Alm (Tirol) lässt es sich im phänomenalen Hochgebirgspanorama vorzüglich Chillen. Bei der Begrüßung "Griaß Enk" / "Pfiat Enk" fühlt man sich als Biker Herzlich Willkommen. Fazit: Die Trail-Begeisterung in der anmutenden Naturlandschaft führte glatt zum Spontan-Entschluss, im Juni 2019 am Bike-Opening teilzunehmen und die Uinaschlucht und Madrischjoch in Angriff zu nehmen.

Dreiländer-Enduro-Bike-Folder