18. Kaunertaler Gletscherkaiser XXL - 14. Juni 2020

Am 14. Juni 2020 findet die Erfolgsgeschichte mit der Strecke von 122 Kilometern und 4000 Höhenmeter ihre Fortsetzung. Absolutes Highlight ist die höchste Bergankunft Österreichs am Kaunertaler Gletscher auf 2.750 m Höhe.

Die 18. Ausgabe des »Kaunertaler Gletscherkaiser XXL« präsentiert sich mit einer herrlich konzipierten Streckenführung durch den Naturpark Kaunergrat. Vom Startort Feichten bis zur höchsten Bergankunft Österreichs (2 750 m) weist die 120 km-Route satte 4 000 hm auf. Der 17. »Kaunertaler Gletscherkaiser XXL« läutet am 23. Juni die Radsportwoche von Nauders ein, der die Erfolgsgeschichte weiter führt. Das sprichwörtliche Highlight ist nach wie vor die höchste Bergankunft Österreichs am Kaunertaler Gletscher. Der Start in Feichten erfolgt um 7.00 Uhr.

Dem einstigen Bergrennen wird nun eine Schleife von Feichten (neutralisiert bis Kauns) - Pillerhöhe–Wenns–Jerzens– Arzl–Imst (Streckenwende)–Landeck-Neuer Zoll–Fliess–Kaunerberg– Kaunertal (Alpenrose) nach Feichten (1287 m) vorgeschaltet, von wo das Sahnehäubchen - die Kaunertaler Gletscherstraße (26 km) in den Ötztaler Alpen - den dramaturgischen Höhepunkt setzt. Entlang des 6 km langen Gepatsch-Stausees (1765 m) stößt man oberhalb der Baumgrenze umrahmt vom majestätischen Glockturm (3355 m), Weißkugel (3739 m) und Wild-Spitze (3772 m) in eine grandiose Hochgebirgswelt vor. Nur wer seine Kräfte clever einteilt, wird den Schlussanstieg mit seinen 29 Kehren (Durschnittssteigung 6%, Maximalsteigung ca. 13%) ohne Schwächephasen überstehen und sich stolz die Kaiserkrone auf's Haupt setzen können.

Aufregende Neuigkeiten für jeden Hobbyradsportler – der Kaunertaler Gletscherkaiser etabliert mit seiner neuen Streckenführung einen weiteren Pflichttermin im Radrennkalender jedes ambitionierten Radsportlers. Die höchste Bergankunft Österreichs am Kaunertaler Gletscher bleibt das Highlight der Veranstaltung.

17. Juni Livestream Kaunertaler Gletscherkaiser XXL

Der Kaunertaler Gletscherkaiser hat sich nach 15 erfolgreichen Editionen seinen Namen in der Radsportszene gemacht. Ambitionierte Top-Athleten wie H.P. Obwaller, Andreas Ortner, Andi Traxl oder Daniela Pintarelli kämpften sich bereits die bisher 2150 Höhenmeter vom Tal in Feichten bis zum Kaunertaler Gletscher hoch. Mit der Ankunft auf 2750m hielt der Kaunertaler Gletscherkaiser den Rekord für die höchste Bergankunft Österreichs. Dieses Highlight soll auch auf der neuen Streckenführung erhalten bleiben, versichern die Veranstalter.

Um die Strecke noch anspruchsvoller und ansprechender für Hobby-Athleten auch aus dem internationalen Raum zu gestalten, wurde diese um über 70 km erweitert! Das Streckenprofil ist vergleichbar mit bekannten Radmarathons wie dem Maratona dles Dolomites, dem Arlbergiro oder dem Rad am Ring Marathon.

Eine Teilnahme ermöglicht es nun auch die besonders für Radsportler reizvolle Umgebung zu erkunden. Der Start bleibt im Kaunertal und wird nach einer egalisierten Fahrt bis Kauns freigegeben.  In der neuen Auflage werden die Teilnehmer durch den Naturpark Kaunergrat in das Pitztal geleitet. Dabei ist ein weiteres Highlight der schöne Anstieg zur Pillerhöhe. Nach 700 Höhenmeter, die es auf komprimierten 7km zu knuspern gibt, erreicht man den sogenannten Gacher Blick, der einen einzigartigen Blick freigibt auf das tiefer gelegene Inntal und die Berge des Kaunergrats. In Imst wendet die Strecke wieder und führt über Landeck, Fliess und Kaunerberg zurück auf die bekannte Gletscherroute. Nur wer sich seine Körner richtig eingeteilt hat, kann jetzt auf der letzten Auffahrt zum Gletscher überzeugen und sich nach insgesamt 4000 zurückgelegten Höhenmetern die Kaiserkrone aufsetzen.

Das Fazit zur neuen Streckenführung: Die Strecke wird zunehmend anspruchsvoller und führt auf bergigem Profil entlang einer majestätischen Route im Tiroler Alpenraum. Die Besonderheiten der bisherigen Streckenführung wurden weiter herausgearbeitet und mit dem einzigartigen Streckenprofil von 4000 Hm auf 122 km eine neue Challenge in der Welt des Hobbyradsports kreiert.  Wer dieser Herausforderung gewachsen ist, kann sich im Ziel zu Recht wie ein Kaiser fühlen.

Streckenführung: 

Start in Feichten | egalisiert bis Kauns | weiter über Pillerhöhe – Wenns – Jerzens – Arzl – Imst – Landeck - Neuer Zoll – Fliess – Kaunerberg – Kaunertal (Alpenrose) – Feichten – Kaunertaler Gletscher 

Anmeldung unter www.gletscherkaiser.at

 Nenngeld bei Voranmeldung inkl. Radtrikot

  • € 65,- bis 30.05.2018
  • € 70,- bis 16.05.2018
  • € 75,- bei der Nummernausgabe

Startnummernausgabe und Raceoffice

Quellalpin
Feichten 134
6524 Kaunertal  

Samstag: 16.06.2018, Zeit: 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Sonntag: 17.06.2018, Zeit: ab 06:00 Uhr  

Nachmeldungen

Samstag: 16.06.2018, Zeit: 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr

 

Veranstalter

Tourismusverband Tiroler Oberland
Am Kirchplatz 48
A - 6531 Ried im Oberinntal

Tel.: +43 (0) 5472 6421
Fax: +43 (0) 5472 6193 

info@tiroleroberland.at
www.tiroleroberland.at

Infobüro Kaunertal
Feichten 134 
6524 Kaunertal 

Tel. +43 5475 2920 
Fax +43 5475 2929

gletscherkaiser@kaunertal.com
www.gletscherkaiser.at