UCI WorldTour Kalender 2019 

Der Weltradsportverband UCI (Union Cycliste Internationale) veranstaltet seit 2011 die UCI WorldTour, deren Serie aus bedeutenden Eintagesrennen (1.UWT) sowie mehrtägigen Etappenrennen (2.UWT) besteht. Grundsätzlich dürfen daran lizenzierte UCI WorldTeams (1st dvision) teilnehmen, wobei es den jeweiligen Renn-Veranstaltern obliegt ggf. auch UCI Professional Continental Teams (2nd dvision) einzuladen.

Der WorldTour-Kalender 2019 der Männer umfasst wie 2018 wieder 37 Rennen. Der WorldTour-Kalender 2019 der Männer umfasst insgesamt 37 Rennen, die UCI Women's WorldTour besteht aus 20 Wettbewerbe. 

Die WorldTour beginnt gewohnterweise mit der Tour Down Under (15.- 20. Januar 2019) wieder in Australien. Der Frühjahrsklassiker Omloop Het Nieuwsblad in Belgien ist am 2. März 2019 das erste europäische Rennen. In Deutschland macht die WorldTour zweimal Station: am 1. Mai mit dem Rennen Eschborn-Frankfurt, und am 20. August mit den EuroEyes Cyclassics Hamburg. Das WorldTour-Finale findet nicht mehr in China (Tour of Guangxi) sondern die Presidential Cycling Tour of Turkey ist vom 22. -27. Oktober 2019 das letzte WorldTour Rennen.

Der Giro d’Italia beginnt am 11. Mai und endet am 2. Juni. Die Vuelta a Espana ist vom 24. August bis zum 15. September geplant. Die Tour de France geht vom 6.- 29. Juli über die Bühne. 

Den Anfang der Women's WorldTour macht am 3. März das italienische Eintagesrennen Strade Bianche. Zum Abschluss der 20 Rennen umfassenden Serie gastiert die WorldTour der Frauen am 11. August in Frankreich. Deutschland ist in der Women's WorldTour nicht im Kalender vertreten.

UCI WorldTour-Kalender 2019

15. - 20. Januar: Santos Tour Down Under (Australien)

27. Januar: Cadel Evans Great Ocean Road Race (Australien)

25. Februar - 2. März: UAE Tour (Vereinigte Arabische Emirate)

2. März: Omloop Het Nieuwsblad Elite (Belgien)

9. März: Strade Bianche (Italien)

10. - 17. März: Paris-Nice (Frankreich)

13. - 19. März: Tirreno-Adriatico (Italien)

23. März: Milano-Sanremo (Italien)

25. - 31. März: Volta Ciclista a Catalunya (Spanien)

29. März: E3 Harelbeke (Belgien)

31. März: Gent-Wevelgem in Flanders Fields (Belgien)

3. April: Dwars door Vlaanderen - A travers la Flandre (Belgien)

7. April: Ronde van Vlaanderen - Tour des Flandres (Belgien)

8. - 13. April: Itzulia Basque Country (Spanien)

14. April: Paris-Roubaix (Frankreich)

21. April: Amstel Gold Race (Niederlande)

24. April: La Flèche Wallonne (Belgien)

28. April: Liège-Bastogne-Liège (Belgien)

30. April - 5. Mai: Tour de Romandie (Schweiz)

1. Mai: Eschborn-Frankfurt (Deutschland)

11. Mai - 2. Juni: Giro d'Italia (Italien)

12. - 18. Mai: Amgen Tour of California (USA)

9. - 16. Juni: Critérium du Dauphiné (Frankreich)

15. - 23. Juni: Tour de Suisse (Schweiz)

6. - 28. Juli: Tour de France (Frankreich)

3. August: Clasica Ciclista San Sebastian (Spanien)

3. - 9. August: Tour de Pologne (Polen)

4. August: Prudential RideLondon-Surrey Classic (Großbritannien)

12. - 18. August: BinckBank Tour (Niederlande/Belgien)

24. August - 15. September: La Vuelta Ciclista a España (Spanien)

25. August: EuroEyes Cyclassics Hamburg (Deutschland)

1. September: Bretagne Classic - Ouest-France (Frankreich)

13. September: Grand Prix Cycliste de Québec (Kanada)

15. September: Grand Prix Cycliste de Montréal (Kanada)

12. October: Il Lombardia (Italien)

15. - 20. Oktober: Gree - Tour of Guangxi (China)

22. - 27. Oktober: Presidential Cycling Tour of Turkey (Türkei)

Zur UCI-WorldTour

UCI Women's WorldTour Kalendar 2019

9. März: Strade Bianche (Italien) 

17. März: Women’s WorldTour Ronde Van Drenthe (Niederlande)

24. März: Trofeo Binda – Comune di Cittiglio (Italien)

28. März: Driedaagse Brugge-De Panne- (Belgien) 

31. März: Gent Wevelgem in Flanders Fields (Belgien)

7. April: Ronde van Vlaanderen / Tour des Flandres (Belgien)

21. April: Amstel Gold Race Ladies Edition (Niederlande)

24. April: La Flèche Wallonne Féminine (Belgien)

28. April: Liège-Bastogne-Liège Femmes (Belgien)

9. - 11. Mai: Tour of Chongming Island UCI Women’s WorldTour (China)

16. - 18. Mai: Amgen Tour of California Women’s RaceWomen’s Race empowered with SRAM (USA)

22. - 25. Mai: WWT Emakumeen XXXII. Bira (Spanien) 

12. - 16. Juni: OVO Energy Womens Tour (Großbritannien)

5. - 14. Juli: Giro d’Italia Internazionale Femminile (Italien)

23. Juli (unbestätigt) : La Course by Le Tour de France (Frankreich) 

3. August: Prudential RideLondon Classique (Großbritannien)

16. August: Postnord UCI WWT Vårgårda WestSweden TTT (Schweden)

18. August: Postnord UCI WWT Vårgårda WestSweden RR (Schweden)

22. - 25. August: Ladies Tour of Norway (Norwegen)

31. August: GP de Plouay – Lorient Agglomération (Frankreich) 

Zur UCI Woman's WorldTour

    UCI - Straßenrad-Weltmeisterschaften 

    • 2019 Yorkshire (Großbritanien)

    (letzter WM-Titel eines deutschen Profis: Rudi Altig 1966)

    WorldTour-Bewerber für 2018

    AG2R La Mondiale, Astana Pro Team, Bahrain – Merida, BMC Racing Team, Bora – Hansgrohe, Team Dimension Data, Team EF Education First – Drapac p/b Cannondale, FDJ, Team Katusha Alpecin, Team Lotto NL – Jumbo, Lotto Soudal, Movistar Team, Orica – Scott, Quick – Step Floors, Team Sky, Team Sunweb, Trek – Segafredo, UAE Team Emirates

    ProContinental-Bewerber für 2018

    Androni Giocattoli – Sidermec, Aqua Blue Sport, Bardiani CSF, Caja Rural – Seguros RGA, CCC Sprandi Polkowice, Cofidis, Solutions Credits, Delko Marseille Provence KTM, Direct Energie, Pro Cycling Breizh (Fortuneo – Oscaro), Gazprom – Rusvelo, Israel – Cycling Academy, Manzana Postobon, Nippo – Vini Fantini – Europa Ovini, Team Novo Nordisk, Roompot – Nederlandse Loterij, Sport Vlaanderen – Baloise, Unitedhealthcare Professional Cycling Team, Veranda's Willems - Crelan, Wanty – Groupe Gobert, Wb Aqua Protect Veranclassic, Wilier Triestina – Selle Italia, Euskadi Basque Country – Murias, Hagens Berman Axeon, Holowesko | Citadel p/b Araphaoe Resources, Rally Cycling, Team Vital Concept

    Weitere Termine im Profi- und Amateur-Radsport

    Giro d’Italia

    Tour de France

    Deutschland-Tour

    German Cycling Cup

    Profi-Radsport