• Fußgängerbrücke Bad Abbach (Charbonnières-les-Bains) zur Freizeitinsel zwischen Donau und Schleusenkanal
    © Bayernbike
  • Einrollphase Richtung Bad Abbach
    © Bayernbike
  • Windschattenfahrten - Zweckbündnisse auf Zeit
    © Bayernbike
  • © Bayernbike
  • Verpflegungsstation Oberndorf
    © Bayernbike
  • Verpflegungsstation Oberndorf
    © Bayernbike
  • Verpflegungsstation Kallmünz
    © Bayernbike
  • Landkreisgrenze Kelheim/Regensburg
    © Bayernbike
  • Verpflegungsstation Eilsbrunn
    © Bayernbike
  • Eilsbrunner Berg
    © Bayernbike
  • Naab-Überquerung in Etterzhausen
    © Bayernbike
  • Kloster Pielenhofen an der Naab
    © Bayernbike
  • Reichhaltiges Verpflegungsangebot
    © Bayernbike
  • Ohne Fährmann läuft nichts
    © Bayernbike
  • © Bayernbike
  • Uferwechsel auf der Donau - Verpflegungsstation Stausacker
    © Bayernbike
  • Inspirierende Morgenstimmung auf der Donau
    © Bayernbike
  • Top Wegweisung
    © Bayernbike
  • © Bayernbike
  • © Bayernbike
  • © Bayernbike
  • © Bayernbike
  • Marathonstrecke zwischen Hienheim und Stausacker
    © Bayernbike
  • Gierseilfähre Eining (Marathonstrecke)
    © Bayernbike
  • Jachthafen Kapfelberg
    © Bayernbike
  • Jachthafen Kapfelberg
    © Bayernbike
  • © Bayernbike
  • Verpflegungsstation Oberndorf
    © Bayernbike
  • Verpflegungsstation Oberndorf
    © Bayernbike
  • © Bayernbike
  • © Bayernbike
  • © Bayernbike
  • © Bayernbike
  • Andreas Schillinger (UCI WorldTeam Bora hansgrohe) und Amateur-Radsportler (Veloclub Ratisbona)
    © Bayernbike
  • Verpflegungsstation Stausacker
    © Bayernbike
  • Gierseilfähre Weltenburg-Stausacker
    © Bayernbike
  • Gierseilfähre Weltenburg-Stausacker
    © Bayernbike
  • Kelheim - Weltenburg
    © Bayernbike
  • Ultracycler Rainer Steinberger - Europabrücke Kelheim mit Blick auf die Befreiungshalle
    © Bayernbike
  • Es rollt...
    © Bayernbike
  • Andreas Schillinger - Oberpfälzischer Radprofi (UCI Team Bora hansgrohe)
    © Bayernbike
  • Radprofi Andreas Schillinger - (UCI WorldTeam Bora hansgrohe) mit Ultracycler Bernhard Steinberger
    © Bayernbike
  • Andreas Schillinger - Oberpfälzischer Radprofi Team Bora hansgrohe
    © Bayernbike
  • Andreas Schillinger - Oberpfälzischer Radprofi Team Bora hansgrohe
    © Bayernbike
  • Andreas Schillinger - Oberpfälzischer Radprofi beim Team Bora hansgrohe
    © Bayernbike
  • Startaufstellung
    © Bayernbike
  • Nächster Countdown zur 14. WKT
    © Bayernbike

Am 13.09. erfolgte Punkt 7.00 Uhr der Start der 14. Welt-Kult-Tour. Sportbürgermeisterin Dr. Astrid Freudenstein sowie Vereinsvorstand Peter Lammel (Biketeam Regensburg) sprachen einige Begrüßungsworte und wünschten allen Teinehmern gute Beine und viel Spaß. Quasi als diesjährige Sonderedition war ein "Premium-Ride" mit 300 Kilometer Länge und knapp 3000 Höhenmeter zu bewältigen. Der anspruchsvollste Abschnitt folgte ab Roding (Kilometer 205) km, wo innerhalb 15 km fast 400 hm zu überwinden waren.

Geführt vom frisch gekürten Europameister Rainer Steinberger - er gewann das <Race Across Italy> - sowie den Vereinsmitgliedern Michael Brinsteiner und Laura Berschneider erreichten die ausgepowerten Marathonis mit einem beachtlichen Stundenmittel von 30.1 km/h (Bewegungszeit: 10:13) überglücklich das Ziel. Dank Begleitfahrzeug und engagiertem Betreuungsteam mangelte es an Verpflegungsnachschub nicht. Auch mehrere techn. Defekte konnten blitzschnell behoben werden. So ging die Langstreckentour trotz Mammutdistanz reibungslos über die Bühne. 

Da die Streckencharakteristik zwischen Burgweinting und Kelheim relativ flach ist bzw. zeitweise nur sanfte Wellen aufweist blieb genügend Zeit, den Körper schonend auf "Betriebstemperatur" zu bringen, bevor im Frauenforst der erste längere Anstieg (170 hm) nach Haugenried seinen Schweißtribut einforderte. 

Großen Respekt gebührt allen Welt-Kult-Tour XXL-Teilnehmern, die sich durchgebissen haben und den 300 Kilometer "Premium-Ride" erfolgreich über die Zielline brachten.

RAAM-Qualifikant Rainer Steinberger nimmt seit Jahren mit großer Begeisterung regelmäßig an der Welt-Kult-Tour teil. Zur außergewöhnlichen 14. WKT stellte sich Rainer aktiv in den Dienst des Vereins, indem er als Langstreckenspezialist die Führungsrolle für die geschlossene Gruppe übernahm. 


 Nach der WKT ist vor der WKT. Die 15. Welt-Kult-Tour findet einschließlich der Familientouren - im Gegensatz zur bisherigen Zweitagesveranstaltung - nunmehr an 1 Tag statt: 11. September 2022.

Rückblende

Die 14. Welt-Kult-Tour wird am 11./12.09. 2021 in verändeter Form stattfinden. Alle (unbeschilderten) Strecken können in diesem Jahr zugunsten eines sozialen Zwecks befahren werden. Startpunkt wie Uhrzeit können individuell festgelegt werden (kein Massenstart), d.h. jeder Teilnehmer kann von einem beliebigen Ort zur beliebigen Uhrzeit losfahren (Ausnahme: 300 km-Tour). Ziel ist Burgweinting, wo jeder Radler an beiden Tagen ein Geschenk überreicht bekommt (Kinder bis 14 Jahre erhalten einen Pokal). Ob bzw. in welcher Form es ein Rahmenprogramm im Ziel geben wird, hängt von der aktuellen Corona-Entwicklung ab. Bestenfalls hat ein Biergarten in Burgweinting für die Radler geöffnet. 

Die Ausgabe der Startunterlagen entfällt. GPS-Daten aller Strecken sind auf den entsprechenden Tourenseiten hinterlegt. Die Routen führen auf weitestgehend verkehrsarmen Strecken durch die landschaftlich reizvolle Gegend rund um die Welterbestadt Regensburg und tangieren je nach Tour die idyllischen Flusstäler der Donau, Schwarze Laber und der Naab. Da es keine Verpflegungsstationen gibt ist man auf Selbstversorgung angewiesen.

Der Veranstalter hofft auf rege Teilnahme, um möglichst eine hohe Spendensumme an die Lappersdorfer Benefiztour weiterleiten zu können.

Teilnehmerbeschränkung gibt es keine!

Schirmherrschaft: Sportbürgermeisterin Dr. Astrid Freudenstein 

Streckengrafik mit Höhenprofil


Bewegen sie ihren Cursor auf dem Höhenprofil, wird interaktiv oben auf der Streckengraphik die geographische Position eingeblendet.

Haftungsausschluss:

Biketouristik – Media übernimmt keine Gewähr für die Korrektheit downgeloadeter Trackdaten. Die Verwendung von GPS-Tracks geschieht in Eigenverantwortung des Users und schließt Haftungsansprüche gegenüber dem Anbieter ausnahmslos aus.



Langstreckenfahrt 

Als Highlight wird am Sonntag eine geguidete Langstreckentour für einen kleinen Teilnehmerkreis organisiert. Wahrlich nichts für Couchpotatoes, denn die geführte Tour »Premium-Ride, powered by Zweiradcenter Stadler« hat eine Streckenlänge von 300 Kilometer. Sie verläuft durch die Landkreise Regensburg, Schwandorf und Neumarkt i.d.OPf. Fünf Guides führen maximal 20 Teilnehmer über die kupierte Hügellandschaft, auf der immerhin rund 3000 Höhenmeter aufgesammelt werden.

Rainer Steinberger, Race Across Amerika Qualifikant und frischgebackener Ultracycling-Europameister (er gewann am 8. Mai 2021 das Race Across Italy) stellt sich in den Dienst der guten Sache. Da er laut eigener Aussage erst ab 200 km richtig "warm" wird und die Marathondistanz bei der WKT als "Ausradeln" bezeichnet wird er sich bei dieser Langstreckenfahrt als Führungs-Guide bestimmt keinen "Haxn" ausreißen.

Ziel

Ziel ist der Kirchplatz, Kirchfeldallee 1, 93055 Regensburg. Das Ziel ist am Sonntag von 17:00 – 20 :00 Uhr geöffnet! Dort erfolgt ebenfalls die Ausgabe des Zielpräsents an die Teilnehmer!

Der frühe Vogel fängt den Wurm: zur Anmeldung

Bild: WKT 2016, links Rainer Steinberger, rechts Andreas Schillinger vom WorldTour-Team Bora-hansgrohe

»Premium-Ride, powered by Zweiradcenter Stadler«

  • Streckendaten: 300 km / 3.000 hm
  • Gruppenspezfische Schnittgeschwindigkeit: 25 - 28 km/h
  • 3 Verpflegungspausen: ca. KM 80, KM 160, KM 240 km, zzgl. kurze Zwischenstopps
  • Startgebühr für die geführte Tour mit Begleitfahrzeug: 33,33 Euro
  • Start: 12.09.2021 um 07:00 Uhr, Kirchfeldallee 1, 93055 Regensburg
  • Ziel Burgweinting: ggf. mit Abschlussgetränk, soweit Corona dies zulässt

Der frühe Vogel fängt den Wurm". Anmeldestart 1. Mai

 Palmares Rainer Steinberger 

Ultracycler Rainer Steinberger ist aus hartem Holz geschnitzt. Jene Sorte von Extremsportler der von sich behauptet, dass er erst ab 200 Kilometer richtig "warm" wird und die Marathondistanz bei der WKT als "Ausradeln" bezeichnet. Steinberger sorgt unter "Hobby-Normal-Radlern" für ungläubiges Stirnrunzeln, wenn er beispielsweise bei der Straßkirchner Sternenfahrt von seinem Heimatort Pösing (nahe Roding) um 4.00 Uhr morgens zum Startort radelt (70 km), dann im geschlossenen Verband 210 km zurücklegt um anschließend wieder nach Hause in den Bayerischen Wald zu radeln (Gesamtstrecke 350 Kilometer / 3.500 hm). 

Erfolge von Rainer Steinberger

2021: 1. Platz Race Across Italy (amtierender Ultracycling-Europameister) - 729 km / 12.155 hm

2019: 1.Platz Race Around Austria 2.200km 30.000hm;  1.Platz Race across Germany - Streckenrekord -780 km / 7.800 hm 

2018: 1.Platz AK Ultracycling Weltmeisterschaft "Glocknerman" 

2017: 1.Platz Race across Italy - 774 km, 11.400hm ; 1.Platz Velofondo 24h in Oschersleben - 906 km - Streckenrekord 

2016: 1.Platz 24h Race “Schinderei” in Österreich, Steiermark, 204 Runden, 775km, 6.120 Höhenmeter; 1.Platz Ultracycling Weltmeisterschaft, Glocknerman, 1000 km, 17000 Höhenmeter; 1.Platz Rad am Ring (Nürburgring), 728 Kilometer, 14.200 Höhenmeter, neuer Streckenrekord