Bayerischer
Jura
Bayerischer
Wald
Oberpfalzer
Wald
Bay. Golf- & Thermenland
Euregio Egrensis
Landkreise
Donau-Regen
Chambtal
Zellertaler-
Skulpturen
Regental
Lamer Winkel-
Arber
Nationalpark
Donau-Wald
Adalbert-Stifter
Dreiländer




Gesamte Weglänge:
28 km

Streckencharakteristik / Oberflächenbeschaffenheit:

Mariaort ein 7 km liegender Vorort vor den Toren Regensburgs ist ein idyllisch gelegener Ort direkt an der Naab-Donaumündung, nichts desto trotz aber gewichtiger Radwegeknotenpunkt von dem aus mehrere Radwandertouren gestartet werden können.
Als Startpunkt dient nicht die Ortschaft selbst sondern nach der nur 200 m entfernten Naabüberquerung (Holzbrücke) der Parkplatz an der gegenüberliegenden Wallfahrtskirche Mariaort.
Von beiden Donauuferseiten ist Mariaort sowohl von Regensburg als auch aus südlicher Richtung (Kelheim) aus erreichbar (siehe Roadbook).
Wer sich von Kelheim auf dem Donauradweg Regensburg nähert, kann direkt gegenüber den Danubia-Infotafeln rechts abbiegen und nach Überquerung der Mariaorter Eisenbahnbrücke
ebenso die kleine Ortschaft erreichen und von dort auf dem gegenüberliegenden Donauufer zurück radeln.

Streckenchronologie

Donauüberquerungsmöglichkeiten:
Mariaorter Eisenbahnbrücke bei KM 0,1, Fähre Prüfening KM 1.3, Sinzinger Eisenbahnbrücke KM 1.4, Fähre Matting KM 7.2, Bad Abbacher Fußgängerbrücke ca. KM 12.8

Ab Poikam Einmündung in den Donauradweg, dann der Beschilderung nach Kelheim folgen.
Der Radweg ist familiengeeignet, da er kaum Höhenmeter aufweist. Auch die Streckenführung ist relativ einfach zu navigieren, und führt in Richtung Kelheim ab KM 7.4 entlang der Donau. Der unasphaltierte Abschnitt von KM 5.0 bis KM 9.3 ist grob geschottert und weist teilweise Schlaglöcher auf, im Folgeverlauf bis KM 14.8 bietet der Radweg einen feineren Oberflächenbelag. Ab der Einmündung in den Donauradweg wieder asphaltiert (Detailinfos sind unter dem Donauradweg zu finden).
Der Parallelabschnitt zum Donauradweg ist bis KM 14.8 für all jene ein Geheimtipp, denen überlaufene Radwege missfallen bzw. den klassischen Donauradweg schon öfters befahren haben.
Als Variation bietet es sich für Kurztripp - Interessierte bzw. Wochendausflügler an, eine Wegstrecke wahlweise auf dem einen Donauufer, und den Rückweg auf dem anderen Donauufer zurückzulegen – 4 Donauüberquerungsalternativen machen ein spontanes Pendeln möglich. Auch ambitionierten Fern-Radwanderern stellt diese, relativ unbekannte Alternative, eine willkommene Abwechslung dar, um neues Terrain unter die Räder zu nehmen, und obendrein unbekannte aber nicht minder interessante Einkehrmöglichkeiten zu entdecken.

Sehenswürdigkeiten

Mariaort: Wallfahrtskirche
Sinzing: Kirche an der Laber

Fazit

Die Parallel-Route zum klassischen Donau-Radweg führt von dem, vor den Toren liegenden malerischen Ortschaft Mariaort (Naabmündung) über Sinzing – Lohstadt – Poikam (Einmündung in den Donauradweg) nach Kelheim.
Auf etwa 15 km Länge bietet er dem internationalen Donauradweg Paroli, und sorgt für landschaftliche Abwechslung (Perspektivenwechsel). Auch ortsansässigen Vielradlern ist die gegenüber liegende Donauufer-Variante oftmals ein unbeschriebenes Blatt.
Hinzu kommt, dass sich ganz im „Verborgenen“ eine radlerfreundliche Gastronomie etabliert hat, die in den Sommermonaten abseits vom Rummel liegt.

Kombinations-, und Anbindungsmöglichkeiten

Startort Mariaort:
Naabtal – Radweg: nach Luhe – Wildenau 100 km, via Kallmünz, Schwandorf- Nabburg
Laabertal – Radweg: (ab Sinzing-Kirchplatz) nach Neumarkt i.Opf.

Zielort Kelheim:
Tour de Baroque : 93 km bis Neumarkt i.d.Opf.

Altmühltag-Radweg: 190 km bis Rothenburg ob der Tauber

Donauradweg-Fortsetzung: Richtung Ingolstadt – Ulm - Donaueschingen (empfehlenswert bis Weltenburg per Schiff)

Kelheim-Abensberg-Radweg: 20 km bis Abensberg


(Von Kelheim nach Mariaort)

(Von Mariaort nach Kelheim)

Benutzerhinweise zu den Roadbooks




© Bike-Event-Medienagentur


Donauradweg
Laabertal-Radweg
Große-Laaber-Radweg
Naabtal-Radweg
Schwarze-Laber-RW
Tour de Baroque
Fünf-Flüsse-Radweg
Regental-Radweg
Falkenstein-Radweg
Rundtour
Mariaort-Kelheim