Waldmünchen

Waldmünchen liegt im südlichen Oberpfälzer Wald, und gehört touristisch zum Naturpark Oberer Bayerischer Wald. Die Stadt mit 6 768 Einwohner liegt am Oberlauf des Flusses Schwarzach nur wenige Kilometer von der Grenze zu Tschechien entfernt.

Der neu gestaltete Marktplatz von Waldmünchen bietet schöne Cafes und Eisdielen mit Freisitzen. 

Bild oben: Katholische Stadtpfarrkirche St. Stephan 

Geschichte

Waldmünchen wurde um 910 von Mönchen gegründet. Etwa 1240 wird "Monacum ante nemus Bohemorum" Stadt, die zunächst den Grafen von Schwarzenburg und ab 1317 den Grafen von Leuchtenberg gehört. 

1950 wird das "Trenckfestspiel" uraufgeführt. 

1962 wird die Schwarzach zum Perlsee aufgestaut. Die Stadt erhält das Prädikat "staatlich anerkannter Luftkurort". 

1972 wird der Landkreis Waldmünchen bei der Gebietsreform aufgelöst.

1983 entsteht aus dem alten Pflegerschloss, dem ehemaligen Landratsamt und Pfarrhof, die Jugendbildungsstätte Waldmünchen. 

1990 fällt nach 45 Jahren "Kalter Krieg" der "Eiserne Vorhang", der vormalige Grenzübergang Höll wird wieder geöffnet. 

2001 bekommt die Stadt ihr Grenzland- und Trenckmuseum und 2004 erhält die "gute Stube" Waldmünchens durch die Marktplatzneugestaltung ein neues Gesicht.

 

Sehenswürdigkeiten

Kirch- bzw. Stadtturm (erstmals erwähnt 1492). Die Turmerhöung erfolgte im Jahre 1553 bis 1558 (siehe Stein mit Jahreszahl an der Turmseite - Stephansstraße) 

Freilicht-Festspiele "Trenck der Pandur"

Waldmünchens historisches Festspiel "Trenck der Pandur" ist weit über die Grenzen der Oberpfalz hinaus bekannt. Seit 1950 wird vor der historischen Stadtmauer jährlich die Geschichte gespielt (Ende Juli bis Mitte August). Das nächtliche Schauspiel gewährt Einblicke in die Zeit des österreichischen Erbfolgekrieges von 1742, als der berüchtigte Pandurenoberst Franz von der Trenck mit seinen wilden Horden durch Ostbayern zog. Es wirken etwa 300 Laienschauspieler mit, die die eindrucksvollen Volksauftritte und wilden Reiterszenen im Widerschein lodernder Lagerfeuer äußerst spektakulär gestalten. Das authentische Spielgeschehen ist ein faszinierendes Freilicht-Erlebnis.

Grenzüberschreitendes Aktionsbündnis Čerchov

Im "grenzüberschreitenden Aktionsbündnis Čerchov" schlossen sich ursprünglich 6 bayerische und 14 tschechische Gemeinden rund um den Berg Čerchov/Schwarzkopf zusammen: auf bayerischer Seite: der sog. Altlandkreis Waldmünchen mit den Städten Waldmünchen und Rötz sowie den Gemeinden Schönthal, Treffelstein, Tiefenbach und Gleißenberg; auf tschechischer Seite: 14 Gemeinden der Mikroregion Chodská Liga mit Klenčí pod Čerchovem, Chodov, Trhanov, Pec pod Čerchovem, Luženičky, Újezd, Česká Kubice, Díly, Nemanice, Ždánov, Pařezov, Otov, Vlkanov, Nový Kramolín. 



Streckengrafik mit Höhenprofil


Bewegen sie ihren Cursor auf dem Höhenprofil, wird interaktiv oben auf der Streckengraphik die geographische Position eingeblendet.

Haftungsausschluss:

Biketouristik – Media übernimmt keine Gewähr für die Korrektheit downgeloadeter Trackdaten. Die Verwendung von GPS-Tracks geschieht in Eigenverantwortung des Users und schließt Haftungsansprüche gegenüber dem Anbieter ausnahmslos aus.



Tourismus

Im Rahmen des "Waldmünchner Urlaubslandes e.V." arbeiten die bayerischen Gemeinden des Aktionsbündnisses eng mit der tschechischen Seite zusammen. So erarbeiten die Tourismusämter in Klenčí und Waldmünchen gemeinsame Projekte.

Die bayerisch-böhmische Kulturlandschaft mit ihren Waldgebieten, grenzüberschreitenden Zuflüssen der Schwarzach sowie idyllischen Seen rund um den Grenzberg Čerchov werden als wertvollster "Rohstoff" für naturnahe Erholung begriffen. 

In Sachen Freizeitaktivität kann man sich auf verschiedensten Ebenen - auch grenzüberschreitend - beschäftigen: Radfahren, Mountainbiken, Wandern, Baden, Golfen, Reiten und Angeln. 

Montainbike-Region Waldmünchner Urlaubsland

Grenzüberschreitendes Mountainbike-Gebiet zwischen Hohenbogen und Čerchov mit 15 MTB-Routen (750 km / 15.000 hm). Streckenbewertung von Robert Mückl (Tourguide): "Das Gebiet um den Hohenbogen ist ein Traum. Harte Anstiege, geniale Abfahrten und technische Singletrails. Hier kommen sowohl Hobby-Biker als auch Konditionsund Technikfreaks voll auf ihre Kosten."

 Perlhütte liegt am Waldrand in der Nähe des tschechischen Berges Čerchov (1.042 m). Auf der 6 km langen Forststrecke (Mountainbike) sind 500 hm zu überwinden. Der schweißtreibende Aufstieg lohnt sich auf alle Fälle: bei guter Fernsicht auf dem Aussichtsturm des Čerchov reicht der Blick weit in den Böhmerwald und den Bayerischen Wald hinein, bzw. Richtung Süden erblickt man sogar die Alpen-Nordkette. 

Dass Mountainbiken im Waldmünchner Urlaubsland en voque ist, deutet das weit verzweigte Geländenetz der Schautafeln an. 

Infos/Bezugsquellen

Tourismusgemeinschaft
Waldmünchner Urlaubsland e.V.
Marktplatz 16
93449 Waldmünchen

Tel. 09972 30724

Mail

web