• Aussichtsturm Oberfrauenwald (950 m ü. NHN)
    © Bayernbike
  • Oberfrauenwald (950 m ü. NHN)
    © Bayernbike
  • © Bayernbike
  • Friedrichsberg
    © Bayernbike
  • Waldkirchen
    © Bayernbike
  • Donauperlen-Radrundweg
    © Bayernbike
  • Romantische Sonnenuntergangsstimmung an der Donau
    © Bayernbike
  • Passau am Innkai
    © Bayernbike
  • Dreiflüssestadt Passau
    © Bayernbike
  • Dreiflüssestadt Passau - Donau, Ilz und Inn
    © Bayernbike
  • © ILE Abteiland
  • Altes Rathaus - Passau
    © Bayernbike
  • Veste Oberhaus - Dreiflüssestadt Passau
    © Bayernbike
  • Donau
    © Bayernbike
  • Adalbert-Stifter-Radweg
    © Bayernbike
  • Adalbert-Stifter-Radweg
    © Bayernbike
  • Eginger See
    © TI Eging am See
  • Geschichtsplatz - Donau-Ilz-Radweg
    © TI Tittling
  • Donau-Ilz-Radweg
    © Bayernbike
  • Radlerfähre "Altaha" - Niederalteich
    © Bayernbike
  • Donau - Niederalteich
    © Bayernbike
  • Donau-Ilz-Radweg
    © Bayernbike
  • Dreiburgensee
    © Bayernbike

Seen-Radrundweg

Eckdaten

Start: Rannasee >> Süden

Streckenlänge: 22,3 km

Gesamtsteigung ↑ 370 hm

Gesamtgefälle ↓ 370 m

Streckenbeschreibung

Der Seen-Radrundweg beginnt am Rannasee und verläuft in Deutschland, aber hauptsächlich im österreichischen Mühlviertel, das für seine schöne und hügelige Landschaft bekannt ist. Gleich zu Beginn radelt man kontinuierlich bergauf – immer wieder bieten sich schöne Aussichten in den Bayerischen Wald, bis es schließlich über Linden und Gottsdorf wieder etwas bergab geht. Kurz nach Gottsdorf radelt man nach Österreich. Zwischen Großmollsberg und Pühret lohnt sich ein kurzer Abstecher zum ca. 300 Meter entfernten Aussichtspunkt Donaublick Penzenstein.

Von Pühret fährt man weiter nach Eitzendorf. Der Ortskern von Neustift wird überwiegend auf ruhigen Straßen umfahren – dort bietet sich wieder ein grandioser Ausblick. Nun fährt man wieder bergab bis Oberkappel, wo es vor dem Bach Ranna links durch einen Wald Richtung Rannasee geht. Beim Parkplatz ist der Weg mit einem Schild „Zugang Rannasee“ markiert – ab hier schiebt man das Fahrrad ca. 100 Meter über den etwas abschüssigen Hohlweg zum See, bevor man wieder zum Ausgangspunkt nach Deutschland zurück kommt. Mit Ausnahme von 100 Metern Hohlweg und 300 Metern gut präpariertem Schotterweg am Rannasee läuft der Seen-Radrundweg auf geteerten, ruhigen Nebenstraßen und ist somit auch für Rennräder geeignet.

Hinweis: Anschluss zum Donau-Radweg bei Pühret. Wir empfehlen Ihnen die Tour mit Radkarte und/oder Radnavi/-app zu fahren, da es auch andere Tourenvarianten gibt. Der Radweg ist derzeit nur auf deutscher Seite beschildert.

 Personalausweis mitführen!

Streckengrafik mit Höhenprofil - Seenland-Radrundweg


Bewegen sie ihren Cursor auf dem Höhenprofil, wird interaktiv oben auf der Streckengraphik die geographische Position eingeblendet.

Haftungsausschluss:

Biketouristik – Media übernimmt keine Gewähr für die Korrektheit downgeloadeter Trackdaten. Die Verwendung von GPS-Tracks geschieht in Eigenverantwortung des Users und schließt Haftungsansprüche gegenüber dem Anbieter ausnahmslos aus.