Altmühltal-Radweg

Naturerlebnisse für Genussradler im Naturpark Altmühltal

Familienfreundlicher Altmühltal-Radweg / Neue Themenrundwege

Aufsteigen, losradeln und entspannen: Radtouren im Naturpark Altmühltal versprechen puren Genuss – vor allem auf dem Altmühltal-Radweg, der Paradestrecke für Radwanderer. 167 Kilometer des berühmten Fernradweges verlaufen im Naturpark Altmühltal: entlang der Altmühl, fernab des Straßenverkehrs, auf gut ausgebauten Wegen und fast völlig ohne Steigungen.

Eindrucksvolle Landschaften liegen an der Strecke, von den sonnigen Liegewiesen des Altmühlsees bei Gunzenhausen bis zu den steil aufragenden Felswänden des Donaudurchbruchs bei Kelheim: Ungewöhnliche Felsformationen wie die „Zwölf Apostel“ bei Solnhofen und der Burgsteinfelsen bei Dollnstein säumen die ersten Etappen. Weiter altmühlabwärts prägen die malerischen Wacholderheiden das Landschaftsbild. Immer wieder thronen Burgen hoch über dem Tal, etwa Burg Pappenheim, die Eichstätter Willibaldsburg oder die Ritterburg Prunn bei Riedenburg. Auch der römischen Geschichte begegnen die Radler, zum Beispiel bei einem Abstecher zum Kastell Vetoniana in Pfünz oder bei Kipfenberg, wo im Römer und Bajuwaren Museum Burg Kipfenberg nicht nur der Infopoint Limes, sondern auch der „erste echte Bayer“ auf Entdeckung warten. Zwischen Dietfurt und Kelheim schließlich laden die Stationen des Archäologiepark Altmühltal zu einer Reise in die Frühgeschichte ein.

 An der Streckengabelung des Altmühltal-Radwegs und Fränkischer Seenland Radweg am Ostzipfel des Altmühlsees am Statdrand Gunzenhausen bietet sich eine Alternative an. Überregional ist die Radroute von Gunzenhausen via Altmühlüberleiter zum Brombachsee wenig bekannt, weswegen sie nach wie vor ein Geheimtipp ist. Anmerkung d. Red.: Bayernbike guidet zur Freude von Radtouristen seit Jahren Radreisegruppen aus dem In- und Ausland auf dem Altmühl-Radweg trotz Umweg über Schleifenverbindung Pleinfeld und Weißenburg nach Graben. Entlang des Altmühl-Überleiters in sauerstoffreichen Waldpassagen und in Ufernähe des Brombachsees zu radeln begeistert jeden Radfahrer. Dazu bereichern zahlreiche Informations-Schautafeln die Radtour, weswegen es Sinn macht sich für die entschleunigte Genusstour genügend Zeit zu nehmen. Wer im Herzen des Fränkischen Seenlands länger verweilen möchte findet definitiv reichlich touristisches Entfaltungspotential. 

Streckengrafik mit Höhenprofil - Altmühltal-Radweg


Bewegen sie ihren Cursor auf dem Höhenprofil, wird interaktiv oben auf der Streckengraphik die geographische Position eingeblendet.

Haftungsausschluss:

Biketouristik – Media übernimmt keine Gewähr für die Korrektheit downgeloadeter Trackdaten. Die Verwendung von GPS-Tracks geschieht in Eigenverantwortung des Users und schließt Haftungsansprüche gegenüber dem Anbieter ausnahmslos aus.



Trotz aller Sehenswürdigkeiten genießt man auf dem Altmühltal-Radweg vor allem die Entschleunigung. Die Strecke führt immer wieder durch idyllische Orte, die zum Verweilen einladen: die Thermenstadt Treuchtlingen, die Barockstadt Eichstätt, Beilngries mit seinem südländischen Flair, die Drei-Burgen-Stadt Riedenburg und viele andere Städtchen und Dörfer. Dass die Strecke bei Familien so beliebt ist, liegt auch an den vielen Freizeitmöglichkeiten am Wegesrand: Ein Bad im Kratzmühlsee, eine Kletterpartie im Hochseilgarten oder ein Besuch in der Tropfsteinhöhle – spannende Ziele machen den Ausflug zu einem doppelten Vergnügen. 

Zu erlebnisreichen Halbtagestouren lädt das östliche Altmühltal zwischen Riedenburg und Kelheim ein, wo der Landkreis Kelheim unter dem Motto „(r)auszeit“ neue Themenradrundwege entwickelt hat, die im Frühjahr 2017 beschildert werden: Knapp 27 Kilometer lang ist die „Räuber- & Ritter-Tour“, sie führt von Riedenburg aus nach Hexenagger, Altmannstein und Thann. Anspruchsvoller – und damit besonders für E-Bike-Fahrer gedacht – ist die Stromtreter-Tour „Altmühl-Donau-Tour“: Auf der rund 50 Kilometer langen Strecke liegen monumentale Bauwerke, ein beeindruckendes Naturschutzgebiet und jahrtausendealte Biertradition am Weg, auf dem 480 Höhenmeter zu bewältigen sind. © Pressetext Naturpark Altmühltal

 

Infos/Bezugsquellen

Naturpark Altmühltal
Notre Dame 1
85072 Eichstätt

Telefon: 08421 - 98 76 - 0
Telefax: 08421 - 98 76 - 54
info@naturpark-altmuehltal.de
www.naturpark-altmuehltal.de