Neuer Radtourenplaner mit einer Vielzahl praktikabler Funktionalitäten

Bayernnetz für Radler

Das Bayernnetz für Radler ist ein Radverkehrsnetz des Freistaats Bayern, das aus ca. 125 Radwegen mit einer Gesamtlänge von rund 9.000 km besteht und durchgehend neben dem jeweiligen Routenlogo noch zusätzlich mit dem Logo des Bayernnetzes ausgeschildert ist. Durch die verkehrsarme bis verkehrsfreie Routenführung über eigenständige Radwege, landwirtschaftliche Wege oder auf wenig befahrenen Straßen ist auch eine Befahrung mit Kindern/Jugendlichen möglich. Das Bayernnetz für Radler möchte in erster Linie Freizeitradler mit Touren- und Treckingrädern ansprechen. Es ist nicht ausgerichtet für Sportradler mit Rennrad oder Mountainbike. Eine durchgehend asphaltierte Streckenführung ist nicht gegeben. Das Bayernnetz für Radler wird auf der Karte des Radroutenplaners unter der Rubrik „Radnetze“ in blauer Signatur dargestellt (Quelle Bayernnetz für Radler).

Das landesweite Fernradwegenetz Bayernnetz für Radler umfasst 125 Routen mit einer Gesamtlänge von ca. 9.000 km (Stand Dez. 2019).

Qualitätsstandards des Bayernnetz für Radler

  • Verkehrssicherer Zustand

  • Möglichst einheitliche Beschilderung nach dem "Merkblatt zur wegweisenden Beschilderung für den Radverkehr" (Hrsg. Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen)

  • Familiengerechte Gestaltung der und der Infrastruktur

  • Eignung der Radwege für eine großräumig vernetzte Erschließung Bayerns

Hinweis: viele der Radwege werden von freiwilligen Arbeitsgemeinschaften betreut und vermarktet. Dies trägt wesentlich zum Qualitätsstandard bei.

Die Bayernnetz für Radlerkarte bietet im Maßstab 1:500.000 einen umfassenden Überblick über das bayerische Fernradwegenetz.

Die Bayernnetz für Radler Karte gibt es in den Tourismusbüros Bayerns gratis oder zum bestellen.

Der Radroutenplaner

Der neue Radroutenplaner Bayern unterstützt einem bei der Planung beliebiger Fahrradtouren mit einer Vielzahl nützlicher Funktionalitäten und Angeboten. Werden Start-, Ziel und ggf. Zwischenpunkte eingegeben werden drei alternative Routen berechnet und auf dem Monitor ausgegeben. 

Nach Auswahl eines Routenvorschlags werden Detailinformationen zu Länge, Fahrzeit und Höhenmetern einschließlich Höhenprofil, der zugehörige GPS-Track sowie eine detaillierte Fahrtanweisung ausgegeben. Die Route kann jederzeit verändert, ausgedruckt bzw. auf die App übertragen oder oder verschickt werden. Besonders praktikabel: es können auch individuelle GPS-Tracks vom eigenen Rechner in den Radtourenplaner hochgeladen werden, um die angebotenen Funktionalitäten in vollem Umfang nutzen zu können.