Christopher Dels aus Bamberg nachträglich zum neuen IRONMAN-Agegrouper-Weltmeister ernannt

Drei Wochen nach der Ironman-WM auf Hawaii (12. Oktober) schlug die Nachricht ein wie eine Bombe. Der vermeintlich weltschnellste Amateur, Sérgio Marques aus Portugal (8:35:12 Stunden) wurde nachträglich disqualifiziert, weil er sowohl am 29. September 2019 beim Ironman 70.3 Cascais als auch bei der Challenge Almere 2019 als Profi startete. Laut Regelwerk hätte Marques auch in Hawaii als Profi-Athlet und nicht als Age Grouper ins Rennen gehen dürfen. Diesem Umstand hat es der bis dato Zweitplatzierte Christopher Dels aus Bamberg zu verdanken, dass er nun nachträglich zum neuen IRONMAN-Champion der Amateure ernannt wurde. Dels konfrontierte Marques mit dem Vorwurf zu seiner irregulären Teilnahme bereits direkt nach dem Wettkampf im Zielgelände: “Marques hat zu mir bei der Siegerehrung auf Nachfrage sogar gesagt, dass er das letzte Mal 2012 als Profi an den Start gegangen sei, nachdem mich einige Leute sofort auf seinen diesjährigen Start aufmerksam gemacht haben”. Seine Aussage wurde Anfang November offiziell als Lüge entlarvt, weswegen seine Disqualifikation eine folgerichtige Entscheidung war. Nachdem von 2015 bis 2017 bei den Männern auf Hawaii deutsche Agegrouper den Weltmeistertitel einheimsten und 2018 der Neuseeländer Dan Plews die Erfolgsserie unterbrach, holt Christopher Dels den begehrten Titel wieder zurück nach Deutschland. Neben Jan Frodeno und Anne Haug stellt Deutschland mit dem schnellsten Age Grouper der AK 35-39 (8:44:12 Stunden) einen weiteren Weltmeister.