Feuchtigkeit, Dreck, Matsch und Salz erhöhen den Materialverschleiß in den Wintermonaten drastisch, sodass regelmäßige Radwäsche und sorgsame Komponentenpflege ratsam ist. Aggressives Streusalz ruiniert im Nu den Antriebsstrang, Gabeldichtringe, Umwerfer & Co. Dabei gilt das wichtigste Gebot: Hände weg vom Lager- und Dichtungskiller Dampfstrahler! Für E-Bike-Akkus sind in Bezug Lagerort und Ladezustand gewisse Dinge zu beachten, um Schäden und Leistungsdefizite zu vermeiden. Akkus mögen es grundsätzlich warm und trocken. Neben der Kälte gibt es weitere Einflüsse, die sich negativ auf die Reichweite des Akkus auswirken. Schmutzanhaftungen und Streusalz erhöhen nicht nur die Korrosion sondern verschlechtern zudem den Wirkungsgrad der Kraftübertragung. Schlechte Wegezustände (Schnee, Eis, Rollsplit), geringer Reifendruck, breite Reifen bis hin zur aufgeplusterten (flatternden) Winterkleidung erhöhen den Roll-, Reib- und Luftwiderstand und reduzieren somit zusätzlich die Akku-Reichweite.