• © Bayernbike
  • Donau-Altmühl-Runde
    © Franken-Radreisen
  • © Bayernbike
  • Donau-Altmühl-Runde
    © Franken-Radreisen

5-Flüsse-Radweg Variante 1:  7 Tage

Unser Start und Ziel des Fünf-Flüsse-Radwegs ist Nürnberg, die größte und interessanteste Stadt der Tour mit den besten Anreisemöglichkeiten. Die Reise starten Sie mit einer Stadtführung auf dem Rad durch die Nürnberger Altstadt.

Um die Stadt darüber hinaus erkunden zu können, buchen wir für Sie gerne auch eine oder mehrere Anschlußnächte im Hotel – es lohnt sich! Der Fünf-Flüsse-Radweg hat nur wenige Steigungen und führt meist auf Radwegen abseits befahrener Straßen.

Bei Variante 2 fahren Sie die gleiche Strecke, aber in kürzeren Etappen und benötigen hierfür zwei Tage länger.

Charakter: leicht

Länge der Tagesetappen 37 – 64 km

Gesamtlänge 322 km

Dauer der Reise 7 Tage

Anzahl der Radeletappen 6

Anzahl der Übernachtungen 6

Routenablauf

1. Tag: Anreise nach Nürnberg 

Am Nachmittag des Anreisetages erwartet Sie unser Führer in der Hotelhalle zu einer Stadtführung mit dem Rad durch Nürnberg. Im Anschluß daran haben Sie die Möglichkeit, in der historischen Altstadt in einem Restaurant Ihrer Wahl zu speisen.

2. Tag: ~62 Km – Nürnberg – Sulzbach-Rosenberg

Heute beginnt die eigentliche Radreise. Sie fahren an der Pegnitz über Lauf und Hersbruck nach Happurg. Hier können Sie am Baggersee gemütlich entspannen, um anschließend das letzte Teilstück nach Sulzbach-Rosenberg, dem heutigen Etappenziel, zu fahren.

3. Tag: ~37 Km – Sulzbach-Rosenberg – Schmidmühlen

Von Sulzbach-Rosenberg aus geht es nach Amberg, der “Perle der Oberpfalz”,  mit seiner sehenswerten Altstadt. Nachdem Sie den Flair der Stadt z. B. bei einem Cappuccino in der Fußgängerzone genossen haben, führt der Weg durch das ehemalige Landesgartenschaugelände und weiter ins Vilstal. Hier radeln Sie auf der ebenen Trasse einer aufgelassenen Bahnlinie durch das naturbelassene Tal nach Schmidmühlen.

4. Tag: ~46 Km – Schmidmühlen – Regensburg 

Heute geht es weiter im Vilstal bis nach Kallmünz. Hier fließt die Vils in die Naab, der Sie bis ins sehenswerte Regensburg, dem heutigen Etappenziel, folgen.

5. Tag: ~50 Km – Regensburg – Riedenburg 

Von Regensburg aus geht es an der Donau bis Kelheim, wo die Altmühl auf die Donau trifft.

Einen Abstecher mit dem Rad oder noch besser dem Schiff zum Kloster Weltenburg am berühmten Donaudurchbruch sollten Sie unbedingt einplanen! Im schattigen Klosterbiergarten können Sie sich kulinarisch verwöhnen lassen. Dann fahren Sie weiter durchs untere Altmühltal bis Riedenburg.

6. Tag: ~64 Km – Riedenburg – Neumarkt 

Von Riedenburg aus folgen Sie weiter der Altmühl bis Beilngries. Hier verlässt der  5-Flüsse-Radweg am Main-Donau-Kanal das Altmühltal. Dann haben Sie zwei Wege zur Auswahl: Die längere Variante führt über Freystadt ein Stück länger am “neuen” Main-Donau-Kanal entlang – Tagesetappe ca 76 Km. Die kürzere Variante folgt dem “alten” Ludwig-Donau-Main-Kanal und hat eine Länge von ca. 64 Km. Etappenziel ist jeweils Neumarkt.

7. Tag: ~50 Km – Neumarkt – Nürnberg 

Die letzte Etappe des 5-Flüsse-Radwegs führt am “Alten Kanal”  entlang von Neumarkt bis vor die Tore Nürnbergs. Wieder am Hotel angekommen endet hier die Tour. Wenn Sie die Reise gemütlich ausklingen lassen möchten, buchen wir Ihnen gerne eine Verlängerungsnacht.

5-Flüsse Radtour Variante 2: die gemütliche – 9 Tage

Unser Start und Ziel ist Nürnberg, die größte und interessanteste Stadt der Tour mit den besten Anreisemöglichkeiten.

Die Strecke ist identisch mit dem 5-Flüsse Radweg Variante 1.  Allerdings sind hier die Tagesetappen kürzer, dafür radeln Sie 2 Tage länger.

Sie übernachten zentral in den interessantesten Städten: Nürnberg, Amberg, Regensburg, Kelheim und Neumarkt.

Die Route hat nur wenige Steigungen und führt meist auf Radwegen abseits befahrener Straßen.

Charakter 5-Flüsse Radtour V2 – die Gemütliche: sehr leicht

Länge der Tagesetappen 26 – 50 Km

Gesamtlänge 322 Km

Dauer der Reise 9 Tage

Anzahl der Radeletappen 8

Anzahl der Übernachtungen 8

Routenablauf

1. Tag:  Anreise nach Nürnberg

Individuelle Anreise. Am Nachmittag findet eine Stadtführung mit dem Rad durch Nürnberg statt und Sie werden in den Gebrauch des GPS eingewiesen.

2. Tag: ~31 Km – Nürnberg – Hersbruck 

Heute fahren Sie die erste Radetappe der 5-Flüsse-Radtour von Nürnberg an der Pegnitz nach Hersbruck. Sie beginnen am „Wöhrder See“ . Bald schon erreichen Sie im wunderschönen Pegnitzgrund die Ruine „Hammer“ und das Schloss Oberbürg. Der interessanteste Ort des heutigen Tages ist sicher die kleine Stadt Lauf mit dem historischen Marktplatz und dem Wenzelschloss. Von dort aus geht es weiter durch den Wald und weite Auen nach Herbruck.

3. Tag: ~46 Km – Hersbruck– Amberg 

Zunächst fahren Sie von Hersbruck  nach Happurg. Hier besteht die Möglichkeit, an einem Baggersee oder auch im Stausee eine Abkühlung zu finden. Hinter Pommelsbrunn wird es etwas hügelig, denn Sie überqueren die europäische Hauptwasserscheide zwischen Rhein und Donau. Vor Sulzbach-Rosenberg können Sie noch einen Abstecher zur Osterhöhle machen.

4. Tag: ~43 Km – Amberg – Kallmünz 

Von Amberg „der Perle der Oberpfalz“, führt der fünf-Flüsse-Radweg durch das ehemalige Landesgartenschaugelände ins idylische Vilstal. Hier radlen Sie eben auf einer stillgelegten Bahntrasse nach Kallmünz, dem Zusammenfluss von Vils und Naab.

5. Tag: ~26 Km – Kallmünz – Regensburg 

An der Naab entlang fahren Sie nach Regensburg, dem heutigen Etappenziel. Hier empfehlen wir eine Stadtführung, oder eine Verlängerungsnacht, so dass Sie 2 Tage für diese sehenswerte Stadt Zeit haben.

6. Tag: ~37 Km – Regensburg – Kelheim 

Heute radeln Sie an der Donau bis nach Kelheim, dem Zusammenfluss von Donau und Altmühl. Tagesempfehlung: Machen Sie einen Ausflug mit dem Schiff durch den Donaudurchbruch zum Kloster Weltenburg. Im schattigen Klosterbiergarten können Sie sich kulinarisch verwöhnen lassen.

7. Tag: ~46 Km – Kelheim – Beilngries

Sie radeln an der langsam dahinfließenden Altmühl nach Beilngries.

8. Tag: ~31 Km – Beilngries – Neumarkt

Heute haben Sie 2 Alternativen zur Auswahl: entweder Sie fahren die kürzere Variante am alten „Ludwig-Donau-Main-Kanal“ entlang oder die längere Variante am neuen „Main-Donau-Kanal“. Diese führt durch Freystadt. Beide enden in Neumarkt in der Oberpfalz.

9. Tag: ~50 Km – Neumarkt – Nürnberg

Die letzte Etappe der Reise führt Sie am romantischen, alten „Ludwig-Donau-Main-Kanal“ zurück nach Nürnberg. Durch die vielen Schleußen bekommen Sie immer wieder Schwung und die Fahrt wird zum reinen Vergnügen. In Nürnberg kommen Sie am „Dutzenteich“ und am historischen „Reichsparteitagsgelände“ vorbei. Wieder am Hotel angekommen endet die Reise.

Gerne buchen wir für Sie eine Verlängerungsnacht.

Streckenbeschreibung des Fünf-Flüsse-Radwegs

Bestnoten für den Fünf-Flüsse-Radweg

Der rund 315 Kilometer lange Fünf-Flüsse-Radweg verbindet als Rundtour die Städte Nürnberg, Amberg, Regensburg, Kelheim und Neumarkt in der Oberpfalz sowie die Flusstäler von Donau, Altmühl, Pegnitz, Vils und Naab. Die steigungsarmen Etappen durch fünf Landkreise sind besonders für Radtouristikgruppen, Senioren und Familien geeignet.

Bild: »Bayernbike-Tourguiding« Fünf-Flüsse-Radweg, Kloster Pielenhofen (Ferienregion Regensburg)

 Franken Radreisen organisiert vom 31.05.-5.06.2023 für 34 Teilnehmer aus Baden Württemberg eine Fünf-Flüsse-Radweg-Erlebnistour (guidet by Bayernbike).

2022 wurde erstmals in der Radreiseanalyse nach der Zufriedenheit von der Befahrung bestimmter Radwege gefragt, deren Ergebnis für die zehn meistbefahrenen Radfernwege durchweg positiv ausfiel: Auf einer Skala von eins (sehr gut) bis sechs (ungenügend) schneiden der MainRadweg sowie der Fünf-Flüsse-Radweg mit einer Wertung von je 1,5 am besten ab. Die größten Sympathiewerte bekamen mit dem Altmühltal-Radweg (1.6) - gleichauf mit dem Weser-Radweg (1.6) und Elberadweg (1.6) - demnach ingesamt drei Flüsse-Radwege in Bayern zugesprochen.