Bayerischer
Jura
Bayerischer
Wald
Oberpfalzer
Wald
Bay. Golf- &
Thermenland
Euregio Egrensis
Landkreise
   
 
Kurzübersicht & Bigpoints
Basics zum Donau-Ilz-Radweg
Chronologische Streckendokumentation
Infos über das Ilztal
Fernradwegenetzanbindungen
Bezugsquellen für Infomaterial & Anreise
 
   

Kurzübersicht - Facts

   
Schwierigkeitsgrad (SG): 1,5
  • Streckenlänge: 46 km
  • Gesamthöhenmeter: 297 hm
  • Höchster Punkt: 510 m.ü.NN bei KM 38, Tittling
    Tiefster Punkt: 310 m.ü.NN. bei KM 0, Niederaltteich
  • Asphaltierte Fahrbahnoberfläche:
    Niederaltteich - Tittling / Bahnhof 37.5 km
  • Unasphaltierter Streckenanteil:
    Tittling / Bahnhof - Kalteneck 8 km
    (entspricht ca. 17 % der Gesamtstrecke)
  • Eignungsklassifizierung: Die Streckenführung des Donau-Ilz-Radwegs eignet sich durchgängig für "normal" konditionierte Genussradler, Freizeitsportler u. Familien
  • Gesamtschwierigkeitsgrad Niederaltteich - Kalteneck 46 km, GSG 1.5
  • Intervallspezifiziertes Schwierigkeitsraster:
    • Niederaltteich (310 m.ü.NN.)
      bis Eging am See (370 m.ü.NN.), KM 26 km ISG 1.5
    • Eging am See (370 m.ü.NN.) KM 26
      bis Tittling (510 m.ü.NN.) KM 38 ISG 2.0
    • Tittling (510 m.ü.NN.) KM 38
      bis Kalteneck (510 m.ü.NN.), KM 46 ISG 1.0
  • Entgegengesetzte Fahrtrichtung:
    • Kalteneck (330 m.ü.NN.)
      bis Tittling (510 m.ü.NN.), 8 km ISG 2.5
    • Tittling (510 m.ü.NN.)
      bis Niederaltteich (310 m.ü.NN.), 38 km ISG 1.0


Erklärung/Auflistung zu Schwierigkeitsklassifizierung - Eignungscharakteristik

 
   

Bigpoints

  • Streckenverlauf ist in beiden Fahrtrichtungen problemlos erkennbar
  • Erstklassige Asphaltoberfläche bietet auch Rennradlern, Inlinern, Rollski- und Liegeradaspiranten ideale Streckenbedingungen (Hengersberg – Tittling/Bahnhof)
  • Informationsschautafeln, Rastplätze
  • Bademöglichkeiten Freibäder, Naturbadeseen
  • Gesamtstrecke für alle möglichen Radgattungen wie Reise-, Touren- Fitness-, u. Trekkingräder – auch mit Anhänger geeignet
  • Hervorragende Fernradwegenetz-Anbindung des Startortes (Donauradweg etc.) und zukünftig auch des Zielortes Kalteneck (Adalbert-Stifter-Radweg, Nationalpark-Radweg/CZ)
  • Gute radtouristische Infrastruktur mit moderatem Preisniveau
  • Wechselspiel von weitläufigen Flussauen, idyllische Taleinschnitte, Waldpassagen, sanft gewellter Hügellandschaft, bergiger Mittelgebirgslandschaft mit sagenhaften Bergpanoramen, Naturbadeseen, wildromantische Flusslandschaften
  • Gesamtstrecke grundsätzlich familiengeeignet
  • Weitestgehend verkehrsfreie Radwegestreckenführung, nur in Kreuzungsbereichen ist Vorsicht gegenüber dem Straßenverkehr geboten
  • Bayerischer Wald – reinste Luft Deutschlands (statistisch erwiesen)
  • Eisenbahn – Nostalgie bei KM 21 (Bahnhof Außernzell); KM 41.6 Passagierwaggon

 
   



 

 

Donau-Wald-Radweg
Donauradweg
Vilstalradweg
Rottal-Radweg
Adalbert-Stifter-Radweg
Innradweg
Tour de Baroque
Via Danubia