• Aussichtsturm Oberfrauenwald (950 m ü. NHN)
    © Bayernbike
  • Oberfrauenwald (950 m ü. NHN)
    © Bayernbike
  • © Bayernbike
  • Friedrichsberg
    © Bayernbike
  • Waldkirchen
    © Bayernbike
  • Donauperlen-Radrundweg
    © Bayernbike
  • Romantische Sonnenuntergangsstimmung an der Donau
    © Bayernbike
  • Passau am Innkai
    © Bayernbike
  • Dreiflüssestadt Passau
    © Bayernbike
  • Dreiflüssestadt Passau - Donau, Ilz und Inn
    © Bayernbike
  • © ILE Abteiland
  • Altes Rathaus - Passau
    © Bayernbike
  • Veste Oberhaus - Dreiflüssestadt Passau
    © Bayernbike
  • Donau
    © Bayernbike
  • Adalbert-Stifter-Radweg
    © Bayernbike
  • Adalbert-Stifter-Radweg
    © Bayernbike
  • Eginger See
    © TI Eging am See
  • Geschichtsplatz - Donau-Ilz-Radweg
    © TI Tittling
  • Donau-Ilz-Radweg
    © Bayernbike
  • Radlerfähre "Altaha" - Niederalteich
    © Bayernbike
  • Donau - Niederalteich
    © Bayernbike
  • Donau-Ilz-Radweg
    © Bayernbike
  • Dreiburgensee
    © Bayernbike

Drei-Länder-Radtour

Eckdaten

  • Start Frauenberg >> Süd-Osten
  • Distanz 46,0 km
  • Gesamtsteigung 720 m
  • Gesamtgefälle 720 m
  • Schwierigkeit Schwer

Ein Radvergnügen der besonderen Art: diese Tour verbindet die drei Länder Deutschland, Tschechien und Österreich in einer Radrunde. Ein idealer Ausgangspunkt ist der Parkplatz bei Frauenberg. Es geht Richtung Süd-Ost durch den Pleckensteiner Wald, wo sich ein kurzer Abstecher zum Aussichtspunkt Klausgupf lohnt. Nach einem Grenzbach radelt man in Österreich (Personalausweis nicht vergessen) bergauf an der Teufelsschüssel vorbei und noch weiter (hier bitte auf Rollsplit achten), bevor Sie den höchsten Punkt dieser Tour auf über 1200 Metern erreicht haben. Im Waldgebiet gibt es immer wieder ein paar kurze, lichte Stellen, wo man die Aussicht ins österreichische Mühlviertel und nach Bayern genießen kann. Auf der Tschechischen Seite geht es bergab zum Schwarzenberg‘schen Schwemmkanal (auch Schwarzenberger Schwemmkanal, Schwarzenbersky plavebni kanal).

Der Schwarzenberg‘sche Schwemmkanal wurde im 18. Jahrhundert errichtet, um Holz über die Wasserscheide zur Donau driften zu können. Die Portale des Hirschbergtunnels (Portál tunelu) sind ein Highlight an der Strecke, und die Ingenieurskunst des Erbauers Josef Rosenauer lässt sich besonders gut am Rosenauer Denkmal (Rosenauer?v pomník) bestaunen. Dazwischen bietet sich ein Abstecher zum Plöckensteiner See (Plešné jezero) – einem Gletschersee auf 1090 m Meereshöhe – an. Ein besonderer Ort, der die zusätzliche Kraftanstrengung mehr als Wert ist (hin und zurück 8 km). Ab dem Grenzübergang Nové Údolí – Haidmühle geht es wieder auf deutscher Seite durch Haidmühle, und auf der ehemaligen Bahntrasse zurück nach Frauenberg. Der Streckenverlauf gestaltet sich sehr unterschiedlich: so anspruchsvoll die Radtour zu Beginn ist, umso gemütlicher radelt man später weitestgehend nur noch bergab oder eben durch den Böhmerwald.

Der Radweg läuft überwiegend auf Forststraßen. Wir empfehlen Ihnen die Tour nur mit Radkarte und/oder Radnavi/-app zu fahren, da es auch andere Tourenvarianten gibt. Der Radweg ist nur auf deutscher Seite beschildert (auf österreichischer Seite geht es über den nördlichen Teil der Route 804, auf tschechischer Seite über Route 1023 nach Norden am Schwemmkanal entlang und bis zum Grenzübergang Nove Udoli).

Einkehrmöglichkeiten bestehen in Deutschland und Tschechien nahe der Strecke (Öffnungszeiten beachten).

 Auf dieser Tour herrschen aufgrund der unterschiedlichen Höhenlagen abweichende Temperaturen – nehmen Sie sich hier verschiedene Jacken mit, die Sie an- und ausziehen können.

Streckengrafik mit Höhenprofil - Drei-Länder-Radtour


Bewegen sie ihren Cursor auf dem Höhenprofil, wird interaktiv oben auf der Streckengraphik die geographische Position eingeblendet.

Haftungsausschluss:

Biketouristik – Media übernimmt keine Gewähr für die Korrektheit downgeloadeter Trackdaten. Die Verwendung von GPS-Tracks geschieht in Eigenverantwortung des Users und schließt Haftungsansprüche gegenüber dem Anbieter ausnahmslos aus.