Google-Suche

Google

World Wide Web https://www.bayernbike.de

Deutscher Limes-Radweg  (Premium-Präsentation*)

Streckendaten

Ausgangspunkt: Bad Hönningen (Landkreis Neuwied / Rheinland-Pfalz)
Endpunkt: Passau

Streckenlänge: 970 km
Höhenmeter: 8442 hm (empfohlene Fahrtrichtung)

  • Startort Bad Hönningen (65 m.ü.M.), Rheinland-Pfalz
  • Tiefster Punkt: Bad Hönningen (65 m.ü.M.)
  • Höchster Punkt: Feldberg, KM 172 (780 m.ü.M.)
  • Zielort Passau (310 m.ü.M.), Regierungsbezirk Niederbayern

Streckenabschnitte

  • Bad Hönningen – Holzhausen, 107 km
  • Holzhausen - Echzell, 146 km
  • Echzell - Miltenberg, 125 km
  • Miltenberg - Lorch, 165 km
  • Lorch - Weißenburg i. Bay., 147 km
  • Weißenburg i. Bay. - Regensburg, 128 km
  • Regensburg - Passau, 151 km

Streckenbeschaffenheit

Anteil Radweg: 32 %

Anteil Unbefestigt: 18 %

Anteil Verkehr: 5 %

Forst- und Flurbereinigungswege ergänzen den Streckenmix

Premium-Präsentation*
Eine Premium-Präsentation zeichnet sich durch fundierte Recherche, detaillierte Streckendokumentation, optische Landschaftsimpressionen (Contentbilder, zoombare Bilderkarusselle, großformatige Sliderbilder), interaktive Streckengraphik/Höhenprofil/GPX-Download u.v.m. Aus.

Der Deutsche Limes-Radweg führt durch die Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen, Baden-Württemberg und Bayern. Der Routenverlauf passiert zahlreiche Zeugnisse aus der Römerzeit und verbindet historische Stationen entlang der damaligen Grenzlinie. 

Die Strecke verläuft überwiegend auf Rad- Wald- und Flurbereinigungswegen sowie auf kaum befahrenen Nebenstraßen und durchquert fünf Naturparks. Der Deutsche Limes-Radweg schlängelt sich entlang des ehemaligen römischen Grenzwalls vom Rhein zur Donau, dessen Flussverlauf den "nassen" Limes markiert. Ständig wechselnde Landschaftseindrücke - gepaart mit Ausgrabungsstätten sowie rekonstruierten Bauten römischer Kultur - pflastern buchstäblich den 970 Kilometer langen Weg. Die Fernradwegroute entlang des UNESCO Weltkulturerbe »Obergermanisch-Raetischer Limes« weist von Rheinbrohl (Rheinland Pfalz) bis zum Kastell Abusina in Eining an der Donau (Bayern) eine Teilstrecke von 762 Kilometer auf, von wo der Themen-Radweg dem UNESCO Weltkulturerbe »Donaulimes« auf einer Länge von 208 Kilometer nach Passau folgt. Über 100 Kommunen, Landkreise, Städte und Tourismusverbände haben sich in vier Bundesländern mit dem Ziel zusammen geschlossen, den Limes als archäologisches Denkmal von welthistorischer Bedeutung ins Bewusstsein einer möglichst breiten Öffentlichkeit zu rücken.

Vor allem geschichtsbegeisterte Radler dürfen sich auf rekonstruierte Limeswachttürme und Kastelle, Schutzbauten über Ruinen römischer Badeanlagen, Befestigungsanlagen mit Wall, Gräben und Palisaden sowie Römermuseen, Ausstellungen und Festivitäten freuen. Der Begriff "Limes" lässt sich aus dem Lateinischen mit „Grenzweg“ bzw. „Schneise“ übersetzen.

Abgesehen von der spannungsgeladenen Historie wird der Routenverlauf auch landschaftlich betrachtet dem Reisemotto "Der Weg ist das Ziel" absolut gerecht. Die reizvolle Naturlandschaft, welche sich vom Rhein über den Westerwald, Hochtaunus, Rheingau-Taunus, die Wetterau, Maintal, Odenwald, Schwäbisch Fränkischer Wald, die Schwäbische Alb, das Romantische Franken, das Fränkische Seenland und dem Naturpark Altmühltal sowie entlang der Donau über den Bayerischen Jura und das Bayerische Golf & Thermenland bis zur Dreiflüssestadt Passau erstreckt, hält die Sinne laufend auf Trab. Hinzu kommen malerische Orte, Burgen und Schlösser die zur Stipvisiste einladen. Wer sich achtsam auf die Spurensuche der Römer begibt und tagelang dem ehemaligen Grenzwall folgt, der wird nicht nur von außergewöhnlich schönen Landstrichen verwöhnt, sondern sammelt zudem reichlich an Erfahrung und Wissen über die römische Kultur & Geschichte. 

Die enorme Gesamtdistanz macht zwangsläufig eine Etappenaufteilung nach individuellen Gesichtspunkten erforderlich. Im Falle einer gebührenden Würdigung des geschichtlichen Backgrounds versteht es sich von selbst genügend Zeit einzuplanen. Besichtigungen, Museumbesuche, Erholungspausen - aber auch die Vielzahl informativer Schautafeln - machen eine großzügige Zeitplanung unumgänglich. Mit anderen Worten: das Tagespensum hängt neben der eigenen Leistungsfähigkeit letztlich auch vom kulturellen und geschichtlichen Interesse ab.

Streckengrafik


Bewegen sie ihren Cursor auf dem Höhenprofil, wird interaktiv oben auf der Streckengraphik die geographische Position eingeblendet.

Haftungsausschluss:

Biketouristik – Media übernimmt keine Gewähr für die Korrektheit downgeloadeter Trackdaten. Die Verwendung von GPS-Tracks geschieht in Eigenverantwortung des Users und schließt Haftungsansprüche gegenüber dem Anbieter ausnahmslos aus.