Naturpark Oberer Bayerischer Wald

Regionsgraphik

Hinweis:
Legendensymbole/Radwege enthalten Linkfunktionen (intern /extern).
Um die Kartengraphik zu zoomen bei Mac "CMD-Taste ⌘" und bei Windows "Strg" beim Scrollen gedrückt halten.
Mit Icon Vollbildmodus können Sie in den Vollbildmodus wechseln.

Städte
Gemeinden
Hotel, Fewo, Pension/Gasthöfe
Gastgeber mit E-Bike-Verleih
E-Bike Ladestation
E-Bike Verleihstation
Icon Fernradwege Fernradwege
Icon regionale Radwege Regionale Radwege

Der 180 000 ha große Naturpark Oberer Bayerischer Wald, welcher zum Schutz der Naturlandschaft durch den Zusammenschluss der Naturparke von Roding, Cham, Kötzting, und Waldmünchen 1973 gegründet wurde, heißt Aktivbegeisterte herzlich Willkommen.

Ob On- oder Offroad, die Möglichkeiten an abwechslungsreichen Rad- oder Bike-Touren in einer facettenreichen Landschaft sind schier unerschöpflich. Bergauf, bergab oder genüsslich flach den mäandernden Flüssen Regen, Chamb und Schwarzach entlang – insgesamt liegen dem Pedaleur mehr als 1.200 Kilometer (Fern-) Radwege - zum Teil ins Nachbarland Tschechien - zu Füßen. Ein reizvolles Angebot, das jedewede Radler-Bedürfnisse zu stillen weiß.

Bild: Althütte

Schier unendlich ist das Urlaubsangebot für Aktivbegeisterte im Naturpark Oberer Bayerischer Wald, ausgezeichnet als Qualitätsnaturpark. Langeweile ist hier ein Fremdwort. Verbunden mit dem Gefühl der unvergesslichen Freiheit in einer abwechslungsreichen Bergwelt, von den Flusstälern Schwarzach, Chamb und Regen geprägt. Weit ausgedehnte Täler, tiefe Wälder, rauschende Wildbäche, bizarre Felsformationen, klare Seen, idyllische Dörfer sowie Burgen, Schlösser und Klöster formen diese unverfälschte Landschaft. Abwechslung und Spannung für alle Altersgruppen, Singles, Paare und Familien wird hier großgeschrieben und sicher findet jeder das, was ihm am besten gefällt. 

Bild: Eixendorfer Stausee

1.200 km Radwege bieten alles was das Bikerherz begehrt: Gemütliche Genusstouren entlang der Flüsse, Fernradwege auch ins benachbarte Tschechien und für die besonders aktiven Bergradler spannende Trails. 

Bild: Altrandsberg im Kötztinger Land (Donau-Regen-Radweg)

Allein im Hohenbogenwinkel und dem Waldmünchner Urlaubsland gibt es fünfzehn traumhafte Strecken mit insgesamt 750 km Länge an der bayerisch-böhmischen Grenze. Unter den Mountainbikern ein Geheimtipp, da sie fernab von Straße und Forstautobahn den Fahrern schon Einiges an technischem und konditionellem Können abverlangen. Atemberaubende Ausblicke nach Tschechien und ins Voralpenland sind der Lohn eines jeden Anstiegs, vorbei an verträumten Bächen und auf romantischen Waldwegen geht es durch den Bayerischen und Böhmischen Wald. 

Zudem hat das Waldmünchner Urlaubsland eine Vielzahl von Rennrad- und Genussradstrecken zu bieten.

Bild: Schwarzachtal-Radweg

Aber auch im Lamer Winkel findet der Biker sein Glück. Spannende Mountainbikestrecken, von einheimischen Radlern erprobt, versprechen puren Bikegenuss. Sie führen zu geheimnisvollen und traumhaft schönen Plätzen, die man gar nicht vermuten würde. 

Bild: Unterwegs auf dem Schwarzachtal-Radweg auf dem eine Teilstrecke der TRANS BAYERWALD verläuft (2. Etappe Süd)

Das absolute Highlight für die Mountainbiker ist aber die Strecke „Trans Bayerwald“, die von der Dreiflüssestadt Passau zur Drachenstichstadt Furth im Wald und umgekehrt führt. Auf ca. 220 km durchstreift diese Route den Landkreis Cham, die den Vergleich mit einer Trans Alp sicher nicht zu scheuen braucht. 

Bild: unterwegs am Kleinen Arbersee

Ausgestattet mit einem sog. „Starterpaket“ kann man die Strecke nach der perfekten Ausschilderung oder via GPX- Daten befahren und unglaubliche Erfahrungen sammeln. 

Zudem setzt der Landkreis Cham auf E-Mobilität. Hotels und Tourist-Informationen bieten ihren Gästen die Möglichkeit mit E-Bikes die reizvolle Landschaft mühelos zu erkunden. Und über 40 E-Bike-Ladestationen an attraktiven Haltestellen machen das „Auftanken“ zum Kinderspiel. 

Dazu gibt es eine Vielzahl von Komplettpaketen rund ums Radfahren, geführte Radtouren mit speziell geschulten Guides, individuell arrangierte Radtouren mit organisierter Unterkunft, Mieträder, Lunchpakete und viele weitere Leistungen. 

Und wenn jemand mal eine Pause einlegen möchte, dann ist das auch kein Problem mit der kostenlosen Fahrradmitnahme mit der Bahn. Und nicht nur das: Mit der Gästekarte bieten viele Orte Ihren Urlaubern die Möglichkeit das Angebot von Bus in Bahn kostenlos zu nutzen, so oft und wann immer sie wollen.

Radwegenetz

ÖPNV-Linienplan

Radel- Bike- Broschüre 2022

Der Naturpark Oberer Bayerischer Wald umfasst das gesamte Gebiet des Landkreises Cham und einen östlichen Teil des Landkreises Schwandorf und zählt zu einem der größten Naturparke in Bayern. Im Nordwesten grenzt er an den Naturpark Oberpfälzer Wald, im Osten an Tschechien, im Süden an den Naturpark Bayerischer Wald.

Bis heute konnte die Region inmitten ausgedehnter Wälder, Berge und Flüssen ihren ursprünglichen Charakter wahren. Mächtige, waldreiche Bergrücken, kristallklare Bäche, Teiche und Seen laden Urlauber wie Freizeitaktivisten ein, das liebliche Kleinod auf markierten Radwanderwegen zu entdecken. 

Die Region entwickelte sich durch sein engmaschiges, überwiegend familiengeeignetes Radwegenetz zu einer der angesagtesten Radwander-Destinationen in Süddeutschland.

Der Naturpark Oberer Bayerischer Wald ist die westliche Randzone der "Böhmischen Masse", die zu den Urgebirgen des Erdaltertums zählt. Die Hauptgesteinsarten sind kristalline Schiefer wie Gneis, Glimmerschiefer und Phyllit. Dazu kann man eine geologische Besonderheit – den Pfahl - z.B. bei Neuhaus auf dem Festspiel-Radweg besichtigen, da die Streckenroute fast direkt an dem Naturdenkmal vorbeiführt. 

Urbane Radwege-Schnittstellen für Sternradtouren 

Die tausendjährige Handelsstadt Cham, die Drachenstichstadt Furth im Wald, die Kurstadt Bad Kötzting, der Luftkurort Lam und die schmucke Gemeinde Lohberg in Sichtweite des Osser und des Großen Arber gelegen glänzen mit einer sagenhaften Routenvielfalt. Ob gemütliches Radwandern, sportive Trainingsausfahrten oder mit dem Mountainbike durch die Botanik pflügen - die Orte bieten sich für eine längere Aufenthaltsdauer an. Zudem weisen diese Urlaubsorte eine breit gefächerte Beherbergungskapazität auf, die nahezu allen Ansprüchen gerecht wird. Tagsüber radeln und abends durch den Ort bzw. Parkanlagen bummeln. Die Vorteile eines Radurlaubs mit fixem Übernachtungsort liegen auf der Hand: kein tägliches Ein- Auschecken, kein umständliches Ein- Auspacken und kein lästiger Gepäcktransport. Einerseits das gewohnte Umfeld im Ferienort sowie seiner bezogenen Unterkunft genießen, und jeden Tag abwechslungsreiche Sternradeltouren unternehmen. Eine Kombination, die immer mehr Anklang findet, weswegen diese Urlaubsform laut ADFC-Radreiseanalyse stark im Kommen ist.

Radfahren im Naturpark Oberer Bayerischer Wald – vom Genussradler zum Gipfelstürmer

1.200 km Radwege in einer der schönsten Landschaften Bayerns, gemütliche Genusstouren entlang von drei Flüssen, Fernradwege nach Tschechien und Österreich und für die besonders aktiven Radler gibt es tolle Strecken mit spannenden Trails.

Außerdem setzt der Landkreis Cham auf E-Mobilität. Der Rückenwind aus der Steckdose macht jeden noch so steilen Berg bezwingbar. Dazu gibt es eine Vielzahl von Komplettpaketen rund ums Radfahren, geführte Radtouren mit speziell geschulten Guides, individuell arrangierte Radtouren mit organisierter Unterkunft, Mieträder, Lunchpakete und viele weitere Leistungen.

Die Tourismuszahlen vermelden für den Naturpark Oberer Bayerischer Wald ein kräftiges Wachstum, weshalb Landrat Franz Löffler feststellte: "2016 war ein sehr gutes Jahr für den Tourismus im Landkreis Cham". Mit einem Zuwachs von 4,3 Prozent bei den gewerblichen Übernachtungen ist der Landkreis Cham eindeutiger Spitzenreiter im Bayerischen Wald, der seinerseits ein Plus von 1,2 % aufwies (Durchschnitt Bayern 1,2 %). 

© Landratsamt Cham, Sachgebiet Tourismus

Kulturhistorische Sehenswürdigkeiten begleiten den Radweg München - Regensburg – Prag, der entlang des Regental- und Chambtalradweges den Naturpark Oberer Bayerischer Wald von seiner schönsten Seite zeigt. Und wenn jemand einmal eine Pause einlegen möchte, dann ist dies auch kein Problem: Der Landkreis Cham gewährt seinen Gästen die kostenlose Fahrradmitnahme mit der Bahn. 

Radparadiese - Bayerischer Wald

eBike-Verleihstationen

  Eldorado für Tourenradler und Mountainbiker

Mountainbiker finden gleich mehrere MTB-Spots vor: im Waldmünchner UrlaubslandHohenbogenwinkel, Lamer Winkel, Kötztinger Land durchziehen im Verborgenen tolle Wald- Wiesen- Forstwege und reizvolle Singletrails das kupierte Berggelände.

Bild: TRANS BAYERWALD (Leminger Höhe) Ausblick auf Eschlkam und Drachensee

Highlight für "Etappen-Biker" ist die TRANS BAYERWALD, dessen 7. Etappe von Lam nach Furth im Wald führt (43 km/1.000hm) bzw. die ersten drei Etappen der Südroute von Furth im Wald über Rötz und Stamsried nach Falkenstein (8 km identisch mit dem Falkenstein-Radweg) führen. Im Anschluss der 4. Etappe Richtung Sankt Englmar wird das Einzugsgebiet des Naturpark Oberer Bayerischer Wald verlassen (→ Landkreis Straubing-Bogen).

TRANS BAYERWALD: Zielankunft zweier Regensburger Reisejournalisten in Furth im Wald. Nach der beeindruckenden Erlebnisfahrt (700 Kilometer / 17.000 Höhenmeter) war die "Finisherfreude" auch deshalb grenzenlos, weil das Kaiserwetter hervorragende Motivbilder ermöglichte.

Bahn & Bike 

Im Landkreis Cham können Sie Ihr Rad in der Regionalbahn und im RegionalExpress kostenlos mitnehmen.

HINWEIS: Die Fahrräder sind vom Fahrgast selbst ein- und auszuladen. Wenn in den einzelnen Zügen bereits alle Fahrradstellplätze besetzt sind, so besteht kein Anspruch auf Fahrradmitnahme. Gruppen ab sechs Personen müssen sich so früh wie möglich, spätestens jedoch zehn Tage vor dem Reisetag anmelden.

Liniennetzgraphik Länderbahn GmbH DLB

Fahrplan-Infos: Oberpfalzbahn

Fahrplan-Infos: www.bahn.de

In den VLC-Bussen ist- soweit Kapazität vorhanden - eine Radmitnahme zum Pauschalpreis von Euro 2,50 pro Rad möglich. Eine Anmeldung ist auch hier empfehlenswert. Information: VLC-Geschäftsstelle Cham, Tel. 09971-801333

Kostenlos unterwegs...

Die Gemeinden Arnschwang, Arrach, Bad Kötzting, Blaibach, Chamerau, Grafenwiesen, Hohenwarth, Lohberg, Miltach, Neukirchen b. Hl. Blut, Rimbach, Stamsried, Waldmünchen und Zandt bieten ihren Urlaubsgästen ein ganz besonderes Urlaubsbonbon. Gegen Vorlage der Gästekarte mit dem VLC-Logo fahren Sie kostenlos mit Bus und Bahn - beliebig oft und an jedem Tag ihres Aufenthaltes. Weitere Informatiionen erhalten Sie bei den Tourist-Infos Ihres Urlaubsortes.

VLC -Urlaubsgenuss zum Nulltarif mit kostenloser Gästekarte

Radeln und Biken im Naturpark Oberer Bayerischer Wald

Radlbroschüre "Radln & Biken im Naturpark Oberer Bayerischer Wald"

 Gastgeber im Landkreis Cham

Infos/Bezugsquellen               

Tourist-Info, Landratsamt Cham

Rachelstr. 6
93413 Cham

Tel. 09971 - 78 - 430
Fax 09971 - 433
mail.: touristik@lra.landkreis-cham.de 
www.bayerischer-wald.org