OSTBAYERN – variantenreiches Routenspektrum

Niederbayern und Oberpfalz werden touristisch unter dem Oberbegriff Ostbayern gemeinsam vermarktet. Untergliedert in die Ferienregionen <Bayerischen Wald>, <Bayerischer Jura>, <Golf und Thermenland> sowie <Oberpfälzer Wald> stellt das großflächige Gebiet für Tourenradler in jeglicher Hinsicht eine glatte Punktlandung dar. Allein bei der Radwegesuche kommt der leidenschaftliche Tourenradler schon ins Schwitzen, bevor er überhaupt im Sattel trohnt. Kein einfaches Unterfangen, sich vom Überangebot an Möglichkeiten die erlesensten Sahnestückchen nach persönlicher Vorliebe auszuwählen. Top beschilderte Radwege entlang von Flüssen, melancholisch angehauchte Bahntrassen oder informative Themenrouten quer durch abwechslungsreiche Naturlandschaft, gibt es sprichwörtlich wie Sand am Meer. Radtouren im gewellten Bayerischen Jura sowie im relativ flachen Golf und Thermenland sind ein Fest für die Sinne, das ein bewegendes Fünf-Sterne-Menü der Emotionen zu entfachen vermag. Wer genügend Schmalz in den Beinen hat und Geselligkeit unter Gleichgesinnten liebt, lernt die Gegend bei ausgeschilderten Radtourenfahrten (RTF) wie z.B. der <Welt Kultur Tour> kennen. Das artenreiche Mosaik markanter Kalkfelsen, lichter Wacholderheiden und imposanten Kulisse von Burgen, Renaissance- und Eisenhammerschlösser gelten als Erkennungsmerkmal des <Bayerischen Jura> schlechthin.

Der hügelige <Oberpfälzer Wald> wartet mit uriger Kulturlandschaft, Waldwildnis, mäandernde Fluss- und Bachläufe, mystischen Seen, Burgen und Schlösser auf, die den Puls der Radlerherzen nach oben schnellen lassen. Eine ganze Reihe grenzüberschreitender Radwege stellt die Anbindung an das böhmische Radwegenetz in Tschechien her, woraus sich variationsreiche Alternativen ergeben. Raue Schale, weicher Kern – ausgestattet mit Traditionsbewusstsein und Gastfreundlichkeit – das sind die wesentlichen Charaktermerkmale des Oberpfälzers.
Populäre Radmarathons und Radtouristik – Events wie die Panoramatour, Pirker Zoigl-Tour und Schirmitzer - RTF ziehen mit ihrem ausgeklügelten Streckenangebot tausende Radler aller Leistungsstufen in ihren Bann.
Als eine der populärsten Fernradwege Europas quert der familiengeeignete Donau-Radweg Ostbayern von West nach Ost. Weitere Paradestrecken, die stellvertretend für nahezu steigungsfreie Mehrtagesetappen entlang an Flüssen stehen, sind der Isar-Radweg sowie die Fünf-Flüsse-Rundtour, welche die sehenswerten Städte Regensburg und Nürnberg verbindet. Bei genusssüchtigen Langstreckenradlern bleibt da kein Auge trocken!

Ängste vor bergigem Terrain sind in Zeiten der Akku – Tretunterstützung Schnee von gestern. Kurzerhand auf's E-Bike umsteigen und schon geht die „Fuhre" ab wie ein Pfitscherpfeil. Ein innovatives Tourismuskonzept führte dazu, dass sich der Bayerische Wald - zweithöchstes Mittelgebirge Deutschlands - zur "größten E-Bike-Region Europas" entwickelte. Mit leistungsfähigen E-Bikes / Pedelecs verliert selbst Mittelgebirgscharakter seinen Schrecken vor vermeintlicher Unbezwingbarkeit und erlaubt auch weniger Konditionierten die Befahrung kräftezehrender Trassenführungen in Hanglagen. Radeln, quer durch eine intakte Kulturlandschaft entlang glasklarer Bäche sowie ausgedehnten Wiesen- und Weideflächen in kupiertem Gelände wird so zum Spaßbringer, weil sich Anstiege zum echten Kinderspiel gestalten.

Wer dagegen die nötige Kraftausdauer mitbringt, kann an Deutschlands größter Radtouristikveranstaltung den <Arber – Radmarathon> teilnehmen. Der Showdown startet/endet in Regensburg. Die Königsetappe führt zum höchsten Gipfel des Bayerischen Waldes – den Arber (1 452 m). Bei 7 000 Teilnehmern trennt sich rad(z) – fatz die Spreu vom Weizen.

www.bayernbike.de/partner/tvo-profil.shtml

 

Infos/Bezugsquellen

Tourismusverband Ostbayern
Im Gewerbepark D 04 
93059 Regensburg

Telefon: 0941/ 585 39 - 0
Telefax: 0941/ 585 39 - 39
info@ostbayern-tourismus.de
http://www.ostbayern-tourismus.de