• Naturidyll am Altmühlüberleiter zwischen Altmühlsee und Großer Brombachsee
    © Bayernbike
  • © Bayernbike
  • Straßkirchner Sternenfahrt - Benefizveranstaltung zugunsten krebskranker Kinder
    © Bayernbike

Radgebiet Donau-Moldau  - „Von Fluss zu Fluss“

Radeln zwischen Donau und Moldau

So unterschiedlich wie die Landschaft zwischen Donau und Moldau ist, so abwechslungsreich sind auch unsere Fahrradtouren. Entdecken Sie auf über 380 km Routennetz und 13 Radwegen die beeindruckenden Naturschätze: von der Donau im milden Donauengtal, über die immer höher werdenden Hügel des Bayerischen Waldes bis hin zur sanft dahin plätschernden kalten Moldau, die hier noch ein Wiesenbach ist. Radeln Sie auf ehemaligen Bahntrassen, ruhigen Nebenstraßen, Schotter- und Forstwegen durch kleine Weiler, vorbei an lauschigen Seen und genießen atemberaubende Aussichtsmomente im Dreiländereck Deutschland, Österreich und Tschechien. Egal ob mit Cross-, Trekking-, Touren- oder Gravelbike – ob ausschließlich per Muskelkraft oder mit elektrischer Unterstützung auf einem E-Bike: im Radgebiet Donau-Moldau, mit Radtouren unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade, kommen alle auf ihre Kosten, die unberührte Natur und malerische Landschaften lieben. 

Bild: Hochstein auf dem Dreisesselmassiv (1.333 m)

Hinweis: Im Mai 2022 wird das Radwegenetz der Radregion Donau-Moldau erfasst!

Geschichtsträchtiges Radrevier

Das Abteiland - wie das Radgebiet Donau-Moldau östlich der Ilz und nördlich der Donau auch genannt wird - ist ein geschichtsträchtiger Name, der heutzutage nahezu in Vergessenheit geraten ist. Die Bezeichnung geht zurück auf die angebliche Landschenkung König Heinrichs II. am 28. April 1010 an das Kloster Niedernburg. Das Gebiet erstreckte sich von der Ilz und Schönberger Ohe im Westen, bis an die Rodel, einem Nebenfluss der Donau nahe Linz. Bezogen auf die Gegenwart, hätte die sogenannte „Nordwaldschenkung“ heute den unteren Bayerischen Wald sowie den westlichen Teil des oberösterreichischen Mühlviertels umfasst. Das zusammenhängende, durch Bach- und Flusstäler gegliederte, große Waldgebiet im Norden der Donau war seit frühester Zeit von Böhmsteigen durchzogen. Dass sich in der ländlich geprägten Region ein herrliches Rad- und MTB-Revier verbirgt, welches das Radprojekt der »ILE Abteiland - Radgebiet Donau Moldau« zum Leben erweckt hat, gilt gemeinhin als echter Geheimtipp.

  Fünf Tage - 280 Kilometer war der Reisejournalist Maximilian Semsch im Radgebiet Donau-Moldau unterwegs. Was er dabei alles erlebt hat, seht ihr im Video... 

Folder Radgebiet Donau-Moldau

Mehrtägige Radrundtour von der Donau zur Donau

Eckdaten

  • Gesamtlänge: 182 km
  • Höhenmeter: 2035 m bergauf | 2035 m bergab

Der populäre Donauradweg lässt sich wunderbar mit weiteren tollen Radwegen kombinieren. Eine Variante mit Kombination der Fernradwege Donau-Ilz-Radweg, Adalbert-Stifter-Radweg und Donau-Moldau-Radweg möchten euch hier näher vorstellen:

  Die Donau

Die Donau ist der längste Fluss Mitteleuropas und nach der Wolga der zweitgrößte Strom Europas. Sie entspringt in Donaueschingen im Schwarzwald und mündet nach 2860 km im weit verzweigten Donau-Delta ins Schwarze Meer (Bulgarien). Sie verbindet von der Quelle bis zur Deltamündung folgende Anrainerstaaten:

  • Deutschland
  • Österreich
  • Slowakische Republik
  • Ungarn
  • Kroatien
  • Serbien & Montenegro
  • Bulgarien
  • Rumänien
  • Republik Moldau
  • Ukraine

Die Donau ist eine der ältesten und bedeutendsten europäischen Handelsrouten. Der Strom verbindet unterschiedlichste Kulturkreise und entwässert ein Gebiet von 817.000 Quadratkilometer, was fast das 2,5 fache der Gesamtfläche Deutschlands entspricht. Im Gegensatz zur herkömmlichen Zählweise (flussabwärts) wird die Entfernung der Donau von der Mündung ab stromaufwärts bis zu den Quellen in Donaueschingen angegeben. Somit beziehen sich die Flusskilometerangaben auf die Distanz zur Mündung (nahe Sulina im mittleren Delta in Rumänien). Die Eisenbahnbrücke Großprüfening befindet sich bei Flusskilometer 2385,7.

Die Flussanteile in den einzelnen Donauländern sind sehr unterschiedlich: während Rumänien mit 1075,00 Flusskilometer den längsten Anteil hat, sind es in der Republik Moldau gerade mal 570 Meter! Deutschland: 655 Stromkilometer (inklusive Breg 45,9 km - der größere Quellfluss im Vgl. zur Brigach („Brigach und Breg bringen die Donau zuweg“).

 EuroVelo 6

Die Atlantik-Schwarzes Meer Route - EuroVelo 6 - verläuft von der französischen Atlantikküste ans Schwarze Meer (Rumänien): Nantes - (F) – Tour (F) – Orleans (F) – Besancon (F) – Mulhouse (F) – Basel (CH) – Bad-Säckingen - Waldshut-Tiengen – Schaffhausen - Singen – Tuttlingen – Sigmaringen - Ulm – Günzburg –Donauwörth – Ingolstadt - Regensburg – Straubing – Deggendorf - Passau –Jochenstein – Linz (A) – Wien (A) – Bratislava (SK) – Budapest (H) – Ossijek(HR) – Belgrad (SRB) – Bucarest (RO) – Constanta (RO).

Die Gesamtstreckenlänge der EV 6 beträgt 4.448 km, wovon der Donau-Radweg (ab Tuttlingen) mit ca. 3.100 Streckenkilometern (davon Deutschland: 582 km / Bayern 425 km) den Löwenanteil einnimmt.

Regensburg → Mündungsdelta Sulina ca. 2.700 km

In Niederalteich (in der Nähe von Deggendorf) biegt man vom Donauradweg auf den Donau-Ilz-Radweg ab. Dieser führt größtenteils auf einer ehemaligen Zugstrecke stetig bergauf über Iggensbach nach Eging und Tittling. Vor Kalteneck geht es hinunter in das Ilztal, und nach der Überquerung der Ilz weiter Richtung Röhrnbach. Kurz davor bei Bruckmühle geht der Donau-Ilz-Radweg in den Adalbert-Stifter-Radweg über und man radelt weiter nach Waldkirchen und ab dort auf einer ehemaligen Bahntrasse nach Jandelsbrunn. Hier zweigt man rechts in den Donau-Moldau-Radweg ab, der auf ruhigen Nebenstraßen über Breitenberg, Wegscheid und Untergriesbach in Obernzell auf den Donau-Radweg trifft, wo man Donau-aufwärts durch Passau und wieder zurück zum Ausgangspunkt nach Niederalteich radelt.

Highlights

  • Benediktinerabtei mit Basilika Niederaltaich
  • Ilz
  • Salzsäumerstadt Waldkirchen
  • Barockkirche St. Raymund Breitenberg
  • Rannasee bei Wegscheid
  • Griesenbachtal bei Untergriesbach
  • Schlosspark bei Obernzell
  • Drei-Flüsse-Stadt Passau

Kontaktdaten          

ILE Abteiland
Stadt Waldkirchen
Rathausplatz 1
94065 Waldkirchen

Tel. +49 8581 202-0

Fax +49 8581 202-13

abteiland@waldkirchen.de

www.radgebiet-donau-moldau.de

www.abteiland.de 

Touristinfo Breitenberg
Rathausplatz 3
94139 Breitenberg

Tel: 08584 9618-12

www.breitenberg.de

info@breitenberg.de

Touristinfo Haidmühle
Dreisesselstraße 12
94145 Haidmühle

Tel: 08556 97263-20

www.haidmuehle.de

tourismus@haidmuehle.bayern.de

Touristinfo Hauzenberg
Marktplatz 10 
94051 Hauzenberg

Tel: 08586 3030

www.hauzenberg.de

besucherinfo@hauzenberg.de

Touristinfo Jandelsbrunn
Hauptstraße 31
94118 Jandelsbrunn

Tel: 08583 9600-16

www.jandelsbrunn.de

info@jandelsbrunn.de

Touristinfo Neureichenau 
Dreisesselstraße 8
94089 Neureichenau

Tel: 08583 9601-20

www.neureichenau.de

tourismus@neureichenau.de

Touristinfo Obernzell
Marktplatz 42
94130 Obernzell

Tel: 08591 9116-119

www.obernzell.de

tourismus@obernzell.de

Touristinfo Sonnen 
Schulstraße 2
94164 Sonnen

Tel: 08584 96199-7

www.gemeinde-sonnen.de

info@gemeinde-sonnen.de

Touristinfo Thyrnau-Kellberg 
St.-Blasius-Straße 10 (Kellberg)
94136 Thyrnau

Tel: 08501 320

www.thyrnau.de

tourist-info@kellberg-thyrnau.de

Tourismusbüro Untergriesbach
Marktplatz 22
94107 Untergriesbach

Tel: 08593 9009-31

www.untergriesbach.de

tourist@untergriesbach.com

Touristinfo Waldkirchen 
Marktplatz 17
94065 Waldkirchen

Tel: 08581 19433

www.urlaub-in-waldkirchen.de

tourismus@waldkirchen.de

Touristinfo Wegscheid
Marktstraße 1
94110 Wegscheid

Tel: 08592 888-11

www.wegscheid-aktuell.de

verena.hazott@wegscheid.de