Gunzenhausen - Rad-Eldorado im Fränkischen Seenland

Dass Bayern laut ADFC-Radreiseanalyse seit Jahren die beliebteste Radregion Deutschlands ist und Franken einen gewichtigen Anteil an dieser Attraktivität trägt ist nichts Neues. Weit weniger bekannt hingegen ist das Rad-Eldorado rund um Gunzenhausen im Fränkischen Seenland, wo sich ein echtes radtouristisches Filetstück verbirgt. Der staatlich anerkannte Erholungsort Gunzenhausen am Altmühlsee liegt nicht nur im Schnittpunkt vom Altmühltal- Limes- und Fränkischer-Seenland-Radweg  sondern verfügt Regionalrouten, die sich hervorragend miteinander kombinieren lassen. Wer sich z.B. für die Geschichte der Römer interessiert wird im wahrsten Sinne des Wortes "fündig". Angefangen vom Römerpark und LIMESEUM in Ruffenhofen, das Archäologische Museum im historischen Faulstich-Haus in Gunzenhausen, das Castrum Sablonetum in Ellingen bis hin zum Kastell Biriciana, Römermuseum, Bayerische Limes-Informationszentrum und römische Thermen in Weißenburg vermitteln sagenhafte Eindrücke in die ehemalige römische Hochkultur. Bei Radtouren entlang des Altmühlsee, Kleiner- und Großer Brombachsee sowie den Rothsee mitten im Herzen des Fränkischen Seenlands kommt das sanfte Geländerelief der herrlichen Naturlandschaft den Radlern kräfteschonend entgegen. Zu guter letzt zeugt die serviceorientierte Infrastruktur und radfreundliche Unterkünfte von einer sympathischen Willkommenskultur. Die Markgrafenstadt Gunzenhausen bietet als Ausgangspunkt Traumrouten, die Freiräume für Inspiration und sinnstiftende Urlaubserlebnisse schaffen. Seen, Wälder und Bachläufe wechseln sich in der wasserreichen Region ab, was die Urlaubsdestination für naturverbundene Radtouristen zur ersten Wahl macht.